Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.06.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Große Fraktion wiegt 1.980kg

Die Liberalen vor der LKW-Waage der Restmüllverbrennungsanlage
Bild vergrößern
Die Liberalen vor der LKW-Waage der Restmüllverbrennungsanlage
Die Liberalen vor der LKW-Waage der Restmüllverbrennungsanlage
Bild verkleinern
Die Liberalen vor der LKW-Waage der Restmüllverbrennungsanlage
Liberale besuchen Restmüllverbrennungsanlage

Die Große Fraktion, das wöchentliche parteiöffentliche Treffen aller kommunalen Mandatsträger in Köln, besuchte bei ihrer ersten Sitzung nach der Osterpause Anfang Mai die Kölner Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH (AVG) und die Restmüllverbrennungsanlage in Niehl.

Zu Beginn ging der Sprecher der Geschäftsführung, Andreas Freund, auf die Historie und die Aufgaben der AVG ein. Diese sind hauptsächlich die Verwertung und Entsorgung der Siedlungsabfälle, verbunden mit dem Betreiben der Müllverbrennungsanlage und der Abfallentsorgung auf der Deponie Vereinigte Ville. Die Baustoffabfallsortierung sowie die Kompostierungsanlage runden das Angebot der AVG dabei ab.

Anschließend ging es zur Betriebsbesichtigung. Dabei wurde der Weg des Mülls von der Anlieferung bis zur Verbrennung und Abluftreinigung sichtbar. Für große Aufmerksamkeit sorgt neben den Verbrennungsöfen auch der Müllgraben mit seinen riesigen Ausmaßen, in dem der Müll vor der Verbrennung gelagert wird. Erstaunten waren die Liberalen darüber, dass die Abluft aus den Müllverbrennungsanlagen reiner ist als die Umgebungsluft.

Zwar nicht zu den Hauptaufgaben gehörend, aber mittlerweile zu einem wichtigen Geschäftspfeiler ist die Energiegewinnung bei der AVG geworden. Durch die Müllverbrennung entstehen jährlich 330.000 MW überschüssiger Strom, der über die RheinEnergie in das öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Dies sind immerhin 80% mehr als der gerade erst eröffnete Windpark in der Ostsee leistet.

Durch das gemeinsame Wiegen auf der LKW-Waage gab es eine weitere Neuigkeit für die 24 anwesenden Liberalen. Sie wogen insgesamt 1.980kg. Das durchschnittliche Mitglied der Großen Fraktion wiegt somit 82,5kg, womit die Liberalen also im gesunden Rahmen liegen. Zumindest im Durchschnitt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr