Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.02.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Wirtschaftsausschuss einstimmig: Köln-App kommt!

Reinhard Houben, MdR
Bild vergrößern
Reinhard Houben, MdR
Reinhard Houben, MdR
Bild verkleinern
Reinhard Houben, MdR
Großer Mehrwert für Sehbehinderte und Blinde

Der Wirtschaftsausschuss hat am Donnerstag einstimmig der FDP-Initiative zur Einführung eines kostenlosen Apps (Application) der Stadt Köln zugestimmt. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Reinhard Houben:

„Hamburg hat es und natürlich auch Düsseldorf: ein städtisches App. Mit deren Hilfe werden Bürger, Touristen und Geschäftsleute zahlreiche Informationen und Services mobil zur Verfügung gestellt. Nur Köln hat die Entwicklung verschlafen. Darum haben wir Kölner Liberalen die Initiative gestartet, auch in Köln endlich ein kostenloses städtisches App einzuführen. Es bedurfte viel Überzeugungskraft und zwei Sitzungen im Wirtschaftsausschuss, um jetzt endlich den Startschuss für das Köln-App zu beschließen.

Dabei hat das Köln-App viele gute Möglichkeiten, die Stadt Köln einmal gut aussehen zu lassen. So kann das Köln-App ein Angebot von Informationen rund um die Bürgerämter, die Wirtschaftsförderung und attraktive touristische Anlaufpunkte „frei Haus“ liefern. Für eine internationale Stadt wie Köln erklärt es sich von alleine, dass dieses Angebot in mehreren Sprachen angeboten werden muss.

Besonders interessant für Köln ist dabei der Bereich Verkehr. So könnten über dieses App die neuesten Verkehrsbehinderungen, Baustellen und Sperrungen angezeigt und Ausweichrouten aufgezeigt werden. P&R-Anlagen und Parkhäuser könnten per Navigator angesteuert, Stadtkarten eingesehen und Veranstaltungshighlights beworben werden.

Die Initiative der Kölner Liberalen wurde besonders von dem Arbeitskreis “Barrierefreies Köln“, Mitglied im Stadtarbeitsgemeinschaft Behindertenpolitik, gelobt. Ein Köln-App kann nämlich für Blinde und Sehbehinderte einen wichtigen Mehrwert besitzen, wenn die Applikation mit Sprachprogrammen (vois over, talks, etc) aufbereitet wird. Denn damit könnte das App das Leben in Köln für Blinde und Sehbehinderte erheblich erleichtern.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr