Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.02.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

München muss Vorbild für Sicherheit bleiben

Bild vergrößern
Bild verkleinern
FDP: Polizeipräsident soll nicht resignieren, sondern am Ziel festhalten

Der Polizeipräsident Klaus Steffenhagen musste bei der Vorstellung der Kölner Kriminalstatistik zugeben, dass er mit dem Ziel gescheitert sei, Köln zur sichersten Millionenstadt Deutschlands zu machen. Nun solle sich die Kölner Polizei nicht mehr an Hamburg oder München orientieren, sondern an den Ruhrpottstädten Dortmund und Essen. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

„Die Kölner Kriminalstatistik kann einen nicht befriedigen. Köln hat immer noch die schlechteste Aufklärungsrate (45%) von Straftaten in den deutschen Millionenstädten. München hat auch schön eingerichtete Wohnungen, aber in Köln wird viermal (!) so oft in Wohnungen eingebrochen als in der bayerischen Hauptstadt. In München gibt es auch schicke Autos, doch zählt man dort nur 1.527 Autoeinbrüche im Gegensatz zur Domstadt, wo im Jahr 2009 sage und schreibe 10.405 Autos aufgebrochen wurden.

Der Polizeipräsident musste darum in seiner Bilanz zugeben, dass er mit seinem Ziel gescheitert ist, Köln bis zum Jahr 2010 zur sichersten Millionenstadt Deutschlands zu machen. Doch wir Kölner Liberalen fordern Klaus Steffenhagen auf, jetzt bloß nicht zu resignieren und an seinem Ziel weiter festzuhalten, Köln zur sichersten Millionenstadt Deutschlands zu machen. Denn der Weg ist das Ziel!

Seit der Ausrufung der Vision 2010 im Jahr 2003 gibt es neben viel Schatten auch Licht. So ist die Aufklärungsquote in Köln von indiskutablen 34% wenigstens auf 45 % gestiegen und die Problematik mit den „Klaukids“ konnte zurückgedrängt werden. Ohne die gemachten Anstrengungen wäre Köln weitaus gefährlicher.

Ob nun die Kölner Großereignisse schuld daran sind, dass München so weit in Punkt Sicherheit vorne liegt, darf bezweifelt werden. Das Oktoberfest ist nicht die einzige Sause in München. Richtig ist aber, dass München mehr Polizeibeamte auf die Straße schicken kann.

Hier gibt es Hoffnung für Köln und für seinen Polizeipräsidenten. Denn die alte schwarz-gelbe Landesregierung hat stark in die Polizeiausbildung investiert. Nun kann Köln von dieser richtigen Politik durch mehr Polizisten profitieren. Denn im Sommer beenden 1.110 Polizeianwärter in NRW ihre Ausbildung. Das sind über 600 Polizisten mehr als in den Vorjahren. Köln kann darum dem guten Beispiel von München weiter folgen und den Menschen in einer Großstadt mehr Sicherheit geben.

Wir fordern darum den Polizeipräsidenten Klaus Steffenhagen auf, seine sicherheitspolitischen Ziele für Köln nicht auf ein niedrigeres Niveau abzurüsten, sondern am Vorbild der Sicherheitslage in München festzuhalten.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sicherheit".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr