Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.08.2010

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Meldung

Wege für Freiheits- und Verantwortungsbotschaften

Bild verkleinern
Liberaler Workshop gegen linke Argumente in Köln

Wahlkampfzeiten sind immer günstige Zeiten für Grundsatzdiskussionen in der politischen Bildung. Deshalb lud das Regionalbüro Gummersbach der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit jetzt zu einem Workshop "Liberale Argumente gegen Links" ein.

In einem Zwei-Stunden-Programm sammelte Kursleiter Klaus Füßmann zunächst (aus dem Teilnehmerkreis heraus) linke Positionen in der aktuellen öffentlichen Debatte. Dann wurden Akteure und Agenturen linker Überzeugungen in unserer Gesellschaft identifiziert, um den auf staatliche Umverteilungspolitik gerichteten, im Kern sozial-demokratisch über Parteigrenzen hinweg zu kennzeichnenden etatistischen Mainstream auch an Personen, Medien und Organisationen festzumachen.

In einem dritten Schritt durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann einzeln auf antiliberale, linke Wort-Attacken rhetorisch pointiert reagieren. Zum Schluss wurde ein Glossar linker Kampfparolen von "Amerikanische Verhältnisse" bis "Zwei-Klassen-Medizin" behandelt, das den Abend abrundete.

Bei den Übungen und Diskussionen erwiesen sich die weitgehend jüngeren Anwesenden als problembewusst und kenntnisreich. Insbesondere wurde erkannt, warum es linke Losungen in Deutschland relativ leicht haben, auf fruchtbaren Boden zu fallen. Das Vertrauen in staatliche Fürsorgeleistungen ist nach wie vor immens groß, auch wenn etwa alle umlagefinanzierten sozialen Sicherungssysteme eigentlich vor dem Kollaps stehen.

Liberale haben gegen diese Stimmung anzugehen und Wege aufzuzeigen, wie ihre Freiheits- und Verantwortungsbotschaften noch plausibler und emotional ansprechender "rüberkommen".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr