Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.06.2010

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Fairplay für Israel

Ingo Schneemann
Bild vergrößern
Ingo Schneemann
Ingo Schneemann
Bild verkleinern
Ingo Schneemann
Kölner zeigen ihre Solidarität mit Israel

Am sonnigen Sonntag, den 13. Juni 2010, war der Roncalliplatz vor dem Kölner Dom in blau-weiß getränkt. Laut Presseabteilung der Kölner Polizei zeigten rund 1000 pro-israelische Bürgerinnen und Bürger von Köln ihre Solidarität mit Israel. Die Kundgebung, die offiziell von der Synagogen-Gemeinde Köln organisiert wurde, stand unter dem Motto "Fairplay für Israel". Auch Kölner Liberale unterstützten die Aktion der Synagogen-Gemeinde. So war das Mitglieder des liberalen Arbeitskreises Integration Gabriel Savulescu mit dabei sowie Kreisvorstandsbeisitzer Ingo Schneemann.

Die friedliche Demonstration wurde von israelischer Musik begleitet und es herrschte eine ausgelassene Stimmung als um 14 Uhr die Veranstalterin Michaela Fuhrmann von der Synagogen-Gemeinde Köln die Reden eröffnete. Fuhrmann plädierte dafür, dass Israel das internationale Recht auf Selbstverteidigung habe und dass ein fairer Umgang eine Notwendigkeit sei, um gezielt gegen die anti-israelischen und anti-semitischen Hetzkampagnen vorzugehen.

Der Vizepräsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, kritisierte die Linken, „die sich verschworen haben, Hetze gegen Israel zu betreiben“, und er forderte den Rücktritt der beiden Bundestagsabgeordneten Inge Höger und Annette Groth. Schließlich sprach noch der Präsident der deutsch-israelischen Gesellschaft, Dr. h.c. Johannes Gerster, vor den Demonstranten und betonte, dass Israel das einzige demokratische Land im Nahen Osten sei und es deshalb von äußerster Wichtigkeit sei, es zu verteidigen und die Solidarität Deutschlands mit Israel zu zeigen.

Es muss hervorgehoben werden, dass die Kölner Liberalen in enger Zusammenarbeit mit der jüdischen Gemeinde stehen. Auch das Gemeindeblatt der Synagogen-Gemeinde berichtete mehrmals über Treffen des Synagogen-Vorstands mit Vertretern der Kölner FDP sowie über Kunstausstellungen von jüdischen Künstlerinnen in den Fraktionsräumlichkeiten der FDP.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr