Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.05.2010

Innovationsministerium NRW

Meldung

Neue Rekordmarke: NRW-Hochschulen nehmen knapp eine Milliarde Euro Drittmittel für ihre Forschung ein

Bild verkleinern
Unis und FH erhielten 2008 zehn Prozent mehr Drittmittel als im Jahr zuvor

Die nordrhein-westfälischen Hochschulen haben im Jahr 2008 mit 996 Millionen Euro Drittmitteln einen neuen Einnahmerekord erzielt. Im Vergleich zum Jahr davor verbesserten sich die Universitäten und Fachhochschulen damit bei der Einwerbung von Mitteln für die Forschung um rund zehn Prozent. Gegenüber dem Jahr 2005, als die Hochschulen 750 Millionen Euro an Drittmitteln einnahmen, beträgt die Steigerung sogar 33 Prozent. „Diese Zahlen bestätigen den positiven Trend, den auch schon der Innovationsbericht belegt hat“, sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart.

Mit Abstand erfolgreichste Hochschule war erneut die RWTH Aachen mit rund 218 Millionen Euro, gefolgt von den Universitäten Münster mit 98,5 und Bonn mit 96,6 Millionen Euro. Die RWTH Aachen hat damit gute Aussichten, wie in den vergangenen Jahren ihre Spitzenposition als bundesweit drittmittelstärkste Hochschule zu verteidigen. Bei den Fachhochschulen waren die FH Köln mit rund 10,6 Millionen Euro, die Fachhochschule Münster mit 9,2 Millionen Euro und die Fachhochschule Aachen mit 8,9 Millionen Euro am erfolgreichsten. Prozentual am stärksten zulegen im Vergleich zum Vorjahr konnten bei den Universitäten die Uni Wuppertal mit einem Plus von 28 Prozent und bei den Fachhochschulen die FH Düsseldorf mit einem Zuwachs von 59 Prozent.

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart: „Unsere Hochschulen sind zentrale Akteure bei der Aufholjagd Nordrhein-Westfalen zum Innovationsland Nr. 1. Es zeigt sich, dass sie stärker an Bundes- und Europaprogrammen teilhaben und auch als Forschungspartner für die Wirtschaft an Attraktivität gewinnen.“ Erfreulich sei, dass jede einzelne Universität gegenüber 2007 zugelegt habe.

Knapp ein Drittel der Gelder kam von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). 260 Millionen Euro und damit gut ein Viertel der Gesamteinnahmen erhielten die NRW-Hochschulen aus der privaten Wirtschaft. 20 Prozent der Gelder kamen vom Bund, weitere 14 Prozent von Gemeinden, Stiftungen und Verbänden sowie knapp zehn Prozent von internationalen Organisationen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr