Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.03.2010

Innenministerium NRW

Meldung

Nordrhein-westfälische Polizei bekommt bundesweit modernste Leitstellentechnik

Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Bild vergrößern
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Bild verkleinern
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Innenminister Wolf: Innovative technische Ausstattung

Das nordrhein-westfälische Innenministerium investiert rund 15 Millionen Euro in modernste digitale Leitstellentechnik für die Polizei. Landesweit werden alle 50 Polizeileitstellen an ein einheitliches zentrales System angeschlossen und miteinander vernetzt. "Mit dieser innovativen technischen Ausrüstung steht die NRW-Polizei bundesweit an der Spitze", sagte Innenminister Dr. Ingo Wolf heute in Köln.

Bislang betreibt noch jede Polizeibehörde eine eigene Leitstellentechnik. "Noch in diesem Jahr beginnt die Ausrüstung der ersten Leitstellen mit dem neuen einheitlichen System, das auch die Einbindung des Digitalfunks ermöglicht", betonte Wolf. Der Auftrag für Lieferung und Installation der neuen Kommunikationstechnik wurde an die Firma 'Thales' mit Sitz in Pforzheim wurde heute vom Innenminister unterschrieben.

Durch die zukunftsweisende Technik kann die Polizei noch besser auf besondere Situationen reagieren. "Wenn es beispielsweise in Aachen wegen eines Großereignisses zu einer Überlastung kommt, kann die Kölner Leitstelle quasi per Mausklick zugeschaltet werden, die Kollegen im Einsatz unterstützen, sogar die Aachener 110-Notrufe entgegennehmen und die örtlichen Streifenwagen entsenden", erläuterte der Innenminister. Die Einsatzkommunikation und -bearbeitung einer Polizeibehörde lässt sich flexibel anpassen und virtuell in eine andere Einsatzzentrale verlagern.

Die fünf Zentraleinheiten der neuen Leitstellentechnik werden an verschiedenen Orten miteinander vernetzt sein. Sie gleichen sich automatisch miteinander ab und können bei Ausfall einzelner Einheiten deren Aufgaben übernehmen. "Das garantiert eine hohe Verfügbarkeit und den sicheren Betrieb dieses Gesamtsystems", sagte Wolf.

Die nordrhein-westfälische Polizei koordiniert in ihren Leitstellen jährlich rund 3,9 Millionen Einsätze, 2,2 Millionen davon beginnen mit dem Notruf 110. Die erfahrenen Beamtinnen und Beamten nehmen diese Anrufe entgegen, bewerten sie und veranlassen die erforderlichen Schritte. Sie entsenden je nach Anlass zivile oder uniformierte Einsatzkräfte, fordern Hubschrauber, Diensthunde oder Spezialeinheiten an und informieren andere Behörden, Organisationen oder Hilfs- und Unterstützungskräfte.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr