Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.01.2010

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Rasche: SPD und Grüne schaden mit penetrantem Genörgel unserem Land

Rhein-Ruhr-Express
Bild vergrößern
Rhein-Ruhr-Express
Rhein-Ruhr-Express
Bild verkleinern
Rhein-Ruhr-Express
Debatte um Rhein-Ruhr-Express

Zur aktuellen Diskussion über den RRX erklärt der verkehrspolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Christof Rasche:

"Für die FDP-Fraktion gehört der Rhein-Ruhr-Express zu den wenigen deutschen Champions-League-Projekten auf der Schiene. Vom RRX würden insbesondere die Pendler in Nordrhein-Westfalen profitieren. Mit dem RRX kann erheblich mehr Verkehr auf die Schiene gebracht und somit das hoch belastete NRW-Straßennetz spürbar entlastet werden. Zudem kann durch den Einsatz des RRX die Pünktlichkeit im bundesweiten Schienenverkehr erhöht werden.

Mit ihrer politisch motivierten Kritik am RRX schaden Grüne und SPD unserem Land. Wir erwarten von der Opposition, dass sie ihrer Verantwortung bei diesem für NRW wichtigen Projekt endlich gerecht wird. Bislang haben SPD und Grüne ihre Beiträge allein auf penetrantes Nörgeln und stetes Schlechtreden reduziert.

Die im Bundesverkehrsministerium kursierende Streichliste für zahlreiche Schienenprojekte wurde zudem bekanntlich bereits unter SPDMinister Tiefensee erstellt. Rot-Grün hat in ihrer Regierungszeit keinerlei Finanzierung sichergestellt. CDU und FDP haben dagegen dafür gesorgt, dass für das Projekt Planungskosten in Höhe von 35 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Eine weitergehende Finanzierung kann es im jetzigen Planungsstadium noch gar nicht geben. Bund, Deutsche Bahn und Land haben jedoch vereinbart, dass bei Baureife des Projekts die weitere Finanzierung sichergestellt wird. Damit sind CDU und FDP mit diesem Projekt weiter als Rot-Grün es jemals war.

Die Ankündigung von SPD und Grünen aus dem Jahr 2003, der RRX würde bereits zur Fußball-WM 2006 fahren, hat sich als reine Lachnummer erwiesen. Unter der amateurhaften rot-grünen Verkehrspolitik leidet NRW noch heute. Denn für das rot-grüne Projekt "Metrorapid" wurde eine vorgesehene und finanziell gesicherte Schienenverbindung zwischen Köln und Dortmund aufgegeben."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr