Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.12.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Der Kuckuck rief Köln

Reinhard Houben, MdR
Bild vergrößern
Reinhard Houben, MdR
Reinhard Houben, MdR
Bild verkleinern
Reinhard Houben, MdR
Houben hielt Grußwort bei Stammgastmesse Hochschwarzwald

„Der Hochschwarzwald kommt nach Köln“, hieß es schon vor dem 5. Dezember, angekündigt per Kuckucksruf über Radio Köln. Am Morgen des 5. Dezember eröffnete dann der Vorsitzende des Zweckverbandes Hochschwarzwald, der Bürgermeister der Stadt Titisee-Neustadt, Armin Hinterseh, die Stammgastmesse. Im Maritim Hotel empfingen die rund 40 Spitzenhoteliers des Zweckverbandes ihre Stammgäste und deren Freunde. Ein Grußwort hielt, stellvertretende für Oberbürgermeister Roters, der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, Reinhard Houben, was wir hier wiedergeben.

„Sehr geehrter Herr Bürgermeister Hinterseh, meine Damen und Herren,

es ist mir eine besondere Freude, Sie zur ersten Hausmesse für Stammgäste des Hochschwarzwaldes begrüßen zu dürfen. Herzlich Willkommen in Köln. Gerne richte ich Ihnen die Grüße und Glückwünsche unseres Oberbürgermeisters Jürgen Roters aus, der aus terminlichen Gründen heute leider nicht hier sein kann.

Den Kuckucksruf haben viele im Großraum Köln im Laufe der Woche auf Radio Köln gehört. Im Advent sind alle Hochschwarzwaldgäste und Freunde des Hochschwarzwald erstmalig nach Köln gekommen! Vierzig Hoteliers, Gastronomen und Spezialitäten-Anbieter einer der attraktivsten Ferienregionen Deutschlands haben uns einen bunten Korb von Leckereien, Informationen und Attraktionen für Groß und Klein mitgebracht.

Sie können sich über die neusten touristischen Entwicklungen am Schluchsee, Titisee, Feldberg oder an der Wutach-Schlucht informieren oder sich bei Schwarzwälder und Badischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Direktor Albert Huber, selbst gebürtiger Schwarzwälder, hat es sich nicht nehmen lassen, schon die ganze Woche eine spezielle Schwarzwald-Menükarte anzubieten.

Deutschland kann als Reiseziel – trotz weltweiter Krise – weiter punkten. Gerade bei inländischen Gästen ist es im Laufe des Jahres als Reiseland immer beliebter geworden. Eine dieser beliebten Regionen ist auch der Hochschwarzwald, zumal der Freizeittourismus gerade bei Ihnen, Herr Bürgermeister Hinterseh, ein bedeutender Wirtschaftszweig ist. Ich bin sicher, dass diese Veranstaltung zur idealen Plattform für das Knüpfen und Pflegen von Kontakten und für einen regen Austausch entwickeln wird.

Dafür bietet Köln auch den idealen Standort, sowohl das attraktive Maritim Hotel mit seinem Ambiente als auch das einzigartige, internationale Flair unserer Stadt tragen dazu bei. Geprägt durch seine 2000-jährige Geschichte ist Köln heute eine vitale und dynamische Metropole, die jedes Jahr zig Millionen Besucher anzieht. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt dabei häufig das Lebensgefühl der Kölner, das unsere Stadt als weltoffen, gastfreundlich und multikulturell bekannt macht. Darüber hinaus hat die Domstadt zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten, z. B. die sieben Weihnachtsmärkte, Karneval, Kölner Lichter oder den ColognePride.

Besonders stolz sind wir natürlich auf unser Wahrzeichen. Der faszinierende Dom gehört seit 1996 zum UNESCO Welterbe und lädt zu einem unvergesslichen Besuch ein. Ebenso beliebt sind die vielen Kölner Museen und Galerien. Darüber hinaus gehört unsere Stadt zu den beliebtesten Shopping-Metropolen Deutschlands. Viele Besucher kommen extra für einen ausgiebigen Einkaufsbummel auf der Schildergasse, Hohe Straße, Ehren- und Mittelstraße in unsere Domstadt. Köln bietet zahlreiche Ideen für einen Besuch, egal ob mit dem Partner, alleine oder mit der ganzen Familie.

Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Gespräche, interessante Anregungen sowie zahlreiche neue Kontakte sowie eine gute Zeit in unserer lebens- und liebenswerten Stadt. Seien Sie nach der gelungenen Premiere der Hochschwarzwald-Hausmesse 2009 im Maritim Hotel auch für die nächsten Jahre aufs herzlichste in Köln willkommen“.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr