Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.08.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kultur in Köln bewahren

Bild verkleinern
Keine 30 % Streichung mit der FDP

FDP-Fraktionsvorsitzender Ralph Sterck erklärt:

„Die Kölner Kultur ist in ihrer Basis bedroht. Die jetzt bekannt gewordenen Kürzungspläne des SPD-Kämmerers Norbert Walter-Borjans von 30% be-deuten einen Kahlschlag insbesondere in der freien Szene und eine Läh-mung der städtischen Kulturinstitute: Freie Träger werden zur Aufgabe ge-zwungen sein, Projekte müssen aufgegeben werden, Ausstellungen wer-den nicht mehr stattfinden können.

Dies würde die Kölner Kultur in einem Moment treffen, in dem gerade erste Zeichen eines Aufschwungs zu beobachten sind. Mit der kontinuierlichen Anhebung des beschämend niedrigen Kulturetats haben wir es in den letz-ten drei Jahren geschafft, eine noch recht zerbrechliche Aufbruchsstim-mung zu erzeugen. Die jetzt von der SPD geplante Kürzung würde nicht nur diese Erfolge zerstören, sondern uns weit hinter die Ausgangssituation zurückwerfen!

Die SPD hat sicher nicht gewollt, dass diese Pläne vor der Wahl bekannt werden, aber jetzt haben die Wählerinnen und Wähler in Köln Klarheit: Mit einer rot-grünen Ratsmehrheit wird es der Kultur schlecht ergehen.

Wir Liberalen wollen das verhindern. Wir stehen für Kontinuität in der Kul-turpolitik, auch personell. Wir wissen, dass die rot-grünen Kürzungspläne nicht reparable Schäden in der Kölner Kultur verursachen. Gerade in der freien Szene, die am stärksten getroffen werden wird, wird der Schaden nachhaltig sein. Die Strukturen in der Theaterlandschaft, im Musikbereich, in der vielfältigen Tanzszene, in der Förderung bildender Künstler sind durch unverantwortliche Politik schnell zerstört; sie wieder aufzubauen würde sehr viel Zeit brauchen oder gar unmöglich sein.

Wir möchten dagegen eine Politik mit Augenmaß anbieten, eine Politik, die den vielen Künstlern und Kreativen in unserer Stadt eine verlässliche Per-spektive bietet. Wir möchten die Förderprogramme in den einzelnen Spar-ten ungekürzt erhalten. Wir möchten den städtischen Institutionen die Luft zum Atmen lassen. Köln wird von einer lebendigen und attraktiven Kultur sehr viel mehr profitieren, als von den Einsparungen durch Kürzungen. Diesen Zusammenhang hat rot-grüne Kulturpolitik leider nicht verstanden.

Um diese fatale Fehlentwicklung zu verhindern, gibt es von uns Liberale eine eindeutige Ansage: Mit der FDP wird es kein Zusammenstreichen des Kulturetats geben!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr