Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.08.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Auch Moschee im Rechtsrheinischen

Unter diesem Logo trafen sich die FDP-Moscheekonferenzen
Unter diesem Logo trafen sich die FDP-Moscheekonferenzen
Unter diesem Logo trafen sich die FDP-Moscheekonferenzen
Bild verkleinern
Unter diesem Logo trafen sich die FDP-Moscheekonferenzen
Sterck: Kuppeln bereichern Köln

„Köln bekommt auf jeder Rheinseite eine repräsentative Moschee“, freut sich FDP-Fraktionschef Ralph Sterck über den Erfolg seiner Verhandlungen über ein Moscheegrundstück im Rechtsrheinischen. Linksrheinisch hatte die Stadtverwaltung entsprechend des Ratsbeschlusses aus dem Sommer 2001, auf beiden Rheinseiten jeweils ein entsprechendes Gelände zu finden, bereits ein Grundstück benannt und den interessierten Gruppen im Juli vorgestellt. Für die rechte Rheinseite musste der Stadtkämmerer passen: „Kein passendes städtisches Grundstück verfügbar“, ließ er die Politik wissen.

So übernahm es Sterck, dort nach Grundstücken zu suchen und mit den Eigentümern zu verhandeln. Jetzt wurde er fündig: „Wir haben ein Gelände zwischen Kalk und Mülheim ausfindig gemacht, das für den Bau einer Moschee geeignet ist und dessen Eigentümer bereit ist, mit möglichen Investoren darüber zu verhandeln“, freut sich Sterck. Es erfülle die nötigen Bedingungen: 10.000 m² Größe, gute Erreichbarkeit, mögliches Baurecht und Nähe zur muslimischen Bevölkerung. Mit Rücksicht auf das weitere Verfahren könne er das Gelände aber leider nicht genauer benennen.

Er habe diese Bereitschaft bereits dem Kämmerer mitgeteilt, der bei seinen für September vereinbarten Folgegesprächen mit den muslimischen Interessenverbänden einen Kontakt mit dem Grundstückseigentümer vermitteln könne. Damit wäre der Weg für eine große Zentralmoschee im Rechtsrheinischen frei, während in Chorweiler ein kleineres Gebäude für den örtlichen Bedarf errichtet werden könne. Bei beiden Projekten sollten im Umfeld Möglichkeiten für begleitenden Einzelhandel, Sozial- oder Bildungseinrichtungen geschaffen werden.

Laut Sterck ginge damit ein lang gehegter Wunsch der FDP in Erfüllung, Köln um diese Attraktion reicher zu machen. „Ich stelle mir richtige Kuppelbauten im osmanischen Stil mit Minarett vor“, träumt Sterck. Obwohl Köln ein Zentrum der islamischen Religion sei und mehrere Dutzend Moscheegemeinden meist in umgenutzten Gewerbeimmobilien beherberge, gebe es bisher keine nach außen erkennbare Moschee. Man wolle wie in zahllosen anderen Städten in Deutschland den Muslimen das gleiche Recht eines städtebaulichen Identifikationspunktes geben, wie Christen und Juden es hätten.

„Wir werden es aber wohlmöglich nicht schaffen, alle Gruppen unter einen Hut zu bekommen“, fasst Sterck die Ergebnisse der beiden Moscheekonferenzen zusammen, die die FDP-Fraktion mit den islamischen Spitzenverbänden seit der Kommunalwahl durchgeführt hatte. Daher müssten die Grundstücke im Sinne eines Investorenwettbewerbes ausgeschrieben werden, bevor ein weiterer Wettbewerb über die Architektur entscheide. „Ich hoffe auf eine schnelle Vergabe, damit wir endlich mit dem Planen und Bauen anfangen können“, zeigt sich Sterck ungeduldig.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Gerd Kaspar - Kölner Spitzenkandidat für die Europawahl 2019

Aktuelle Highlights

Mo., 05.11.2018 Sterck: Jetzt muss politische Mehrheit für U-Bahn gefunden werden FDP begrüßt Verwaltungsvorschlag für Tunnel auf Ost-West-Achse Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
Die Stadtverwaltung hat heute einen Beschlussvorschlag für einen U-Bahn-Tunnel vom Heumarkt bis zum Aachener Weiher vorgelegt. Der ... mehr
Mi., 10.10.2018 Gerd Kaspar Bezirkskandidat für Europa Bezirksparteitag wählt Spitzenkandidaten zur Europawahl Gerd Kaspar
Rund 90 Deligierte aus den FDP-Kreisverbänden Oberberg, Rheinberg, Rhein-Sieg, Rhein-Erft, Leverkusen, Bonn und Köln haben sich am Samstag, ... mehr
Fr., 28.09.2018 Laufenberg: Talente von Kindern entdecken, wo sie unerkannt bleiben FDP will Talentschulen nach Köln holen Sylvia Laufenberg, MdR
Die FDP fordert gemeinsam mit CDU und Grünen in einem gestern gefassten Beschluss des Schulausschusses die Bewerbung um mindestens drei der ... mehr

Termin-Highlights

Am 6. November 2018 stehen in den USA die sogenannten Zwischenwahlen (Midterm Elections) an. Dabei wählen die Amerikaner das ...mehr

Di., 13.11.2018, 19:30
Merkel Dämmerung
Reinhard Houben, MdB
Merkels Abschied auf Raten - Wie geht es weiter in Berlin? Der FDP-Kreisverband Köln und der FDP-Stadtbezirksverband Innenstadt laden ...mehr

Do., 15.11.2018, 19:30 Uhr
FreiGespräch mit Thomas Sattelberger, MdB
Gleiches Recht = gleiche Chancen? Wege zur wirklichen Gleichberechtigung Was muss sich ändern, damit sich etwas verändert? Bleibt ...mehr

Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr