Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.02.2009

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Houben: Bürgermeisteramt gehört kompetent besetzt!

Reinhard Houben
Bild vergrößern
Reinhard Houben
Reinhard Houben
Bild verkleinern
Reinhard Houben
Manfred Wolf hat Reputation und Erfahrung

Zur Nachfolgediskussion eines ehrenamtlichen Bürgermeisters für die Stadt Köln erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Reinhard Houben:

Manfred Wolf hat von 1999 bis 2004 als Bürgermeister der Stadt Köln eindrucksvoll bewiesen, dass er diese Aufgabe erfüllen kann. Er muss nichts und niemanden mehr etwas beweisen, schon gar nicht muss um solch eine Persönlichkeit, die sich für Köln in diesem Ehrenamt so verdient gemacht hat, „geschachert“ werden. Entweder der Rat will Manfred Wolf, da er dieses Amt gut ausfüllen kann, keine Einarbeitungszeit benötigt und eine hohe Wertschätzung genießt, oder der Rat lässt es sein. Die FDP lässt in der Nachfolgediskussion Manfred Wolf nicht beschädigen!

Darum weise ich im Namen der Kölner FDP scharf die Unterstellungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Martin Börschel zurück, wir würden in der Nachfolgediskussion um den ehrenamtlichen Bürgermeister „Postenschacher“ betreiben. So etwas hat weder die FDP noch Manfred Wolf nötig.

Die FDP kann ganz entspannt das Ergebnis der Kommunalwahl abwarten. Warum sollen wir so kurz vor dem Kommunalwahltermin um Ämter „buhlen“, wo doch nach der Wahl die Karten neu gemischt werden? Manche Kölner Politiker phantasieren, wir würden für einen Bürgermeisterposten zur „Umfallerpartei“, indem wir unseren Oberbürgermeisterkandidaten zurückziehen. Die Kölner FDP wird unseren Mitbewerbern für kein Amt in der Stadt den Gefallen tun, diesen Fehler zu begehen. Ralph Sterck ist und bleibt Kölner Oberbürgermeisterkandidat der FDP. Alles anderen wäre auch den Kölner Bürgerinnen und Bürgern nicht zu vermitteln.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr