Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.07.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Neuer Unterarbeitskreis Medienwirtschaft

Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Der Fraktionsarbeitskreis 1 (Kultur und Medien) möchte sich dem Thema Medienwirtschaft stärker widmen und hat zu diesem Zweck die Einrichtung eines Unterarbeitskreises beschlossen, der sich für einen begrenzten Zeitraum mit dem Thema Medienwirtschaft in Köln auseinandersetzt. Ziel ist es, mit Fachleuten aus der Medienbranche, die dem Arbeitskreis angehören, Positionen der FDP zu erarbeiten, die unmittelbar politisch in den Gremien des Rates umgesetzt oder angestoßen werden können.

Da das Thema äußerst komplex ist und sich auch nicht ohne weiteres auf eine - nämlich die kommunale - Entscheidungsebene eingrenzen lässt, können und sollen die Überlegungen zu diesen Positionen durchaus über Köln hinausgreifen. Es wird sich also nicht vermeiden lassen, die Notwendigkeit medienpolitischer Weichenstellungen aus liberaler Sicht in einem Kontext mit den rechtlichen und tatsächlichen Gegebenheiten in NRW und im Bund zu diskutieren.

Vor allem angesprochen sind natürlich die Kenner der Medienbranche, die sich aktiv und effizient hier einbringen können. Der Unterarbeitskreis soll in fünf Sitzungen zu einem konkreten Ergebnis kommen, so dass hier fundierte Mitarbeit absolut Ziel führend ist. Die Leitung des Unterarbeitskreises und die Koordinierung der Ergebnisse wird Iris Pinkepank übernehmen. Arbeitskreisleiter Dietmar Repgen: "Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele teilnehmen und sich an der Profilierung der FDP in Köln zu diesem Thema beteiligen."

In diesem Sinne wird zur ersten Sitzung des Unterarbeitskreises Medienwirtschaft für den heutigen Dienstag 19.30 Uhr in die
FDP-Fraktion, Haus Neuerburg, Raum 314, eingeladen. Für die erste Sitzung wird um eine kurze Anmeldung gebeten. Sie können sich entweder per e-Mail bei Dietmar Repgen oder Frau Pinkepank oder telefonisch in der FDP-Fraktion bei Frau Dechêne unter 0221. 221-23830 anmelden.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr