Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.06.2008

Stadt Köln

Meldung

Schramma: „Köln-Tag für alle“

Bild verkleinern
Oberbürgermeister möchte freien Eintritt auch für auswärtige Besucher

Zu dem Antrag der Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen, allen Kölnern einmal im Monat freien Eintritt in die städtischen Museen zu gewähren, erklärt Oberbürgermeister Fritz Schramma: „Auch wenn die Idee nicht neu ist und die FDP sie in ähnlicher Form schon einmal eingebracht hat, unterstützt ich die Initiative. Je mehr Menschen die bedeutenden Sammlungen und Kultureinrichtungen in Köln kennen lernen, desto besser. Ganz besonders gilt das für Kinder und Jugendliche. Vor der Realisierung des Köln-Tags gilt es allerdings, die Kosten noch einmal realistisch zu prüfen und darzustellen.“

Für nicht förderlich hält Schramma dagegen die Absicht von SPD und Grünen, Besucher aus dem Umland vom freien Köln-Tag auszuschließen oder von den Nachbar-Kommunen eine Kulturumlage zu verlangen. „Als Vorsitzender der Region Köln/Bonn e.V. trete ich dafür ein, auch den Gästen von außerhalb freien Eintritt zu gewähren. Köln muss hier seiner besonderen Rolle als kulturelles Oberzentrum in der Region gerecht werden. Auch hier müssen wir regional denken und handeln. Darüber hinaus macht es keinen Sinn, zusätzliches Personal einzusetzen, das Einrittsgelder von auswärtigen Besuchern kassiert.“

Schramma weist darauf hin, dass ein solcher Köln-Tag die Chance biete, mehr Besucher in die Stadt zu locken. „Davon profitieren die Kommune und ihre Wirtschaft. Die Erfahrung zeigt, dass Gäste, die das hervorragende Kulturangebot in Köln einmal kennen gelernt haben, gerne wiederkommen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr