Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.06.2008

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

FDP will Entlastungen für Krankenhäuser in Köln/Bonner Region erreichen

Bild verkleinern
Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer, sieht die Krankenhäuser in und um Köln durch die schwarz-rote Gesundheitsreform stark belastet.

Der Kölner Bundestagsabgeordnete unterstützt daher einen Antrag der FDP-Fraktion zur Entlastung der Krankenhäuser, der jüngst in den Bundestag eingebracht wurde. Der FDP-Politiker begründet die Initiative mit den erheblichen Mehrbelastungen, die die Krankenhäuser zu tragen haben. Tarifsteigerungen, Mehrwertsteuererhöhung, Umsetzung des Arbeitszeitgesetzes und steigende Energiekosten würden die Krankenhäuser in diesem Jahr bereits stark belasten. In dieser Phase würde die Gesundheitsreform die finanzielle Situation der Krankenhäuser nur noch zusätzlich verschärfen.

„Das von der Bundesregierung beschlossene Sparopfer in Höhe von 250 Mio. Euro ist daher nicht hinzunehmen. Es gefährdet die Finanzlage der Krankenhäuser“, so Hoyer. Die FDP-Bundestagsfraktion hat nun im Bundestag beantragt, dieses Sparopfer wieder zu streichen. „Wird der FDP-Antrag beschlossen, können die Krankenhäuser in der Region spürbar entlastet werden,“ stellt der liberale Bundestagsabgeordnete fest. Die Bundesregierung habe mit diesem Sparopfer nach Aussagen des FDP-Politikers „ohnehin nur die Kostensteigerungen durch eine verkorkste Gesundheitsreform überdecken wollen.“

Hoyer befürchtet durch die Gesundheitsreform Auswirkungen auf die Krankenhausversorgung in Köln: „Die Patienten und Beschäftigten werden den Kostendruck spüren.“ Hoyer fordert daher die örtlichen Mandatsträger von CDU und SPD auf: „Nehmen Sie den Druck von den Krankenhäusern und bedrohen Sie nicht die Finanzlage der Krankenhäuser in Köln. Ich appelliere an Sie, den Antrag der FDP, das Sparopfer wieder zu streichen, zu unterstützen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Gesundheits- und Sozialpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Rede zum Bundeshaushalt

Aktuelle Highlights

Fr., 23.11.2018 FDP setzt sich im Rat für neues Gymnasium in Rondorf ein Sterck: Schnell Parkdruck in Veedeln lindern FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Zur aktuellen Stunde betreffend der Dieselthematik erklärt der Sprecher der FDP, ... mehr
Mo., 19.11.2018 Houben: Mobile Drogenkonsumräume Schritt in richtige Richtung FDP fordert kurzfristiges Drogenhilfeangebot am Neumarkt Bettina Houben
Der Rat der Stadt Köln hat im Juni 2016 beschlossen, einen Drogenkonsumraum in der Umgebung des Neumarktes mit einem umfassenden ... mehr
Mo., 05.11.2018 Sterck: Jetzt muss politische Mehrheit für U-Bahn gefunden werden FDP begrüßt Verwaltungsvorschlag für Tunnel auf Ost-West-Achse Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
Die Stadtverwaltung hat heute einen Beschlussvorschlag für einen U-Bahn-Tunnel vom Heumarkt bis zum Aachener Weiher vorgelegt. Der ... mehr


Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr