Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.02.2008

Junge Liberale Köln

Meldung

Die Zukunft der Sozialen Sicherungssysteme

Bild verkleinern
Wie geht es weiter mit den gesetzlichen Pflichtversicherungen und welche Änderungen sind nötig?

Von Mike Pöhler

Zu dem Thema „Die Zukunft der Sozialen Sicherungssysteme“ veranstalteten die Jungen Liberalen (JuLis) im Bezirk Köln-Bonn am 22. Januar im Haxenhaus in Köln eine Diskussionsveranstaltung. Als Referenten konnten Daniel Weber, selbständiger Vermögendberater, und Marcel Hafke, Versicherungskaufmann und JuLi-Landesvorsitzender, gewonnen werden.

Eines stellte sich gleich zu Beginn heraus, da waren sich alle Anwesenden einig: So geht es nicht weiter. Seit Jahren werden bereits die Löcher in der gesetzlichen Renten- und Gesundheitsversicherung durch umgeleitete Steuergelder gestopft, die Rücklagen der Pflegeversicherung schrumpfen gen Null und die Leistungen der Berufsunfähigkeit werden immer weiter eingeschränkt. Das System ist damit nicht mehr haltbar.

So schlug Marcel Hafke die Einführung eines Drei-Säulen-Systems für die Rentenversicherung, wie es z.B. in der Schweiz praktiziert würde, vor. Dabei ist jeder Arbeitnehmer nicht alleine auf die gesetzliche Rente angewiesen, sondern durch private und betriebliche Altersvorsorge gut abgesichert. Auch zu den bestehenden Staatsstrukturen gab es Verbesserungsvorschläge. So wurde angeregt, die Agentur für Arbeit komplett zu privatisieren. In anderen Ländern sei dies schon längst passiert.

Daniel Weber stellte die unbedingte Notwendigkeit der privaten Vorsorge in allen Bereichen immer wieder in den Vordergrund und untermauerte dies auch mit harten Daten und Fakten. Damit konfrontiert und im Bilde darüber, dass eine schnelle Systemveränderung unbedingt von Nöten ist, sprachen sich die Jungen Liberalen dafür aus, dieses brisante Thema zu fokussieren und in die FDP einzubringen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr