Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.12.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Besucherzahlen von Museen einfach verdoppelt?

Der kleine Trommler von Maurizio Cattelan auf dem Dach des Museums Ludwig
Der kleine Trommler von Maurizio Cattelan auf dem Dach des Museums Ludwig
Der kleine Trommler von Maurizio Cattelan auf dem Dach des Museums Ludwig
Bild verkleinern
Der kleine Trommler von Maurizio Cattelan auf dem Dach des Museums Ludwig
Liberale fordern Stellungnahme der Direktoren

Eine mündliche Anfrage der FDP-Fraktion in der letzten Sitzung des Kulturausschusses zu Auffälligkeiten in der Besucherstatistik der Kölner Museen deckt fragwürdige Zählpraktiken auf. Auffällig war, dass sowohl im Museum Ludwig als auch im Römisch-Germanischen Museum identische Besucherzahlen für die Ständigen Sammlungen und die Sonderausstellungen angegeben wurden. Was zunächst nur nach einer undifferenzierten Aufteilung der Gesamtbesucherzahl aussah, zeichnete sich schon in der Sitzung als eine „statistische“ Verdoppelung ab. Allerdings gab es dazu keine einheitliche Verwaltungsmeinung. Inzwischen scheint jedoch auch der Kämmerer davon auszugehen, dass in den genannten Museen jede einzelne Besucherin und jeder einzelne Besucher doppelt gezählt wurde. Der kulturpolitische Sprecher der FDP im Rat der Stadt Köln, Dr. Ulrich Wackerhagen, erklärt hierzu:

„Wenn sich bestätigen sollte, dass über Jahre die tatsächlichen Besucherzahlen im Museum Ludwig und im Römisch-Germanischen Museum einfach verdoppelt wurden, so würde dies eine massive Täuschung der Öffentlichkeit und der politisch Verantwortlichen darstellen. Eine solche Praxis wäre skandalös und inakzeptabel. Die Verwaltung und die Direktoren der beiden Häuser sind aufgerufen, den Vorgang möglichst schnell aufzuklären. Dabei ist deutlich zu machen, wer für die Einführung dieser Zählpraxis verantwortlich zeichnet und insbesondere, inwiefern die Abrechnungen von vergangenen Sonderausstellungen auf belastbarem Zahlenmaterial basieren. Die FDP wird in der nächsten Kulturausschusssitzung am 15. Januar 2008 die entsprechenden Fragen stellen und erwartet die Anwesenheit der Direktoren der beiden Häuser.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr


Mo., 11.06.2018, 19:00 Uhr
Lindenthaler Runde

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr