Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.12.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Förderung des ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses in NRW

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild vergrößern
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild verkleinern
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Technologietag.Rheinland: 400 Schülerinnen und Schüler werden für einen Tag zu Ingenieuren und Forschern

400 Schülerinnen und Schüler aus der Region Köln/Bonn sind für einen Tag Ingenieure, Forscher und Techniker: Die Initiative Zukunft durch Innovation.NRW hat die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 heute zum Technologietag.Rheinland eingeladen. Ziel der Veranstaltung ist es, die Jugendlichen für ein ingenieur- oder naturwissenschaftliches Studium zu begeistern. Vier Hochschulen, zwei Max-Planck-Institute, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, ein Fraunhofer-Institut sowie weitere Forschungseinrichtungen und Unternehmen geben den Jugendlichen in Workshops Gelegenheit, selbst zu forschen. Bei Experimenten in der Hirnforschung, der Untersuchung von Licht und Farben sowie der Herstellung eines künstlichen Kometen in der Raumfahrtforschung lernen die Schülerinnen und Schüler die Arbeit der Wissenschaftler aus erster Hand kennen.

"Wir brauchen junge Menschen, die sich für Ingenieur- und Naturwissenschaften begeistern, wenn wir Wachstum, Wohlstand und Arbeitsplätze sichern wollen", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart bei der Eröffnung des Technologietages. "In der Region Köln/Bonn bieten international agierende Unternehmen und sehr viele innovative Mittelständler interessante Berufsperspektiven auf Zukunftsfeldern. Diese Unternehmen suchen händeringend guten Nachwuchs", so der Minister. "Die Berufsaussichten für Absolventen technischer Studiengänge sind hervorragend." Schon jetzt fehlten 10.000 Ingenieurinnen und Ingenieure in Nordrhein-Westfalen.

"Jugendliche sind begeisterungsfähig, wenn man ihnen eine geeignete Plattform bietet. Das beweisen die zahlreichen Anmeldungen für unsere DLR_School_Labs", berichtete Klaus Hamacher, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. "In unseren Schüler-Laboren vermitteln unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nicht nur Wissen zu unseren vier Schwerpunkten Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr, sondern auch den Spaß an der Forschung. Eine Investition in die Motivation der Jugendlichen lohnt sich. Wir werden langfristig alle davon profitieren, die Gesellschaft, die Industrie und natürlich das DLR."

Die Bandbreite ingenieurwissenschaftlicher Berufsfelder aufzuzeigen, sei auch für die Fachhochschule Köln Anlass gewesen, sich am Technologietag.Rheinland zu beteiligen. "Das Projekt passt sehr gut in unser Konzept, Schülerinnen und Schüler an ein ingenieurwissenschaftliches Studium heranzuführen", unterstrich der Rektor der Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Joachim Metzner. An Deutschlands größter Fachhochschule, an der derzeit rund 9000 Studierende in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen eingeschrieben sind, waren die Schülerinnen und Schüler am Morgen zur Auftaktveranstaltung des Technologietags.Rheinland zusammengekommen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr