Köln kann mehr
alle Meldungen »

31.10.2007

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Kreisparteitag beschließt verkehrspolitische Initiativen

Anselm Riddermann
Anselm Riddermann
Anselm Riddermann
Bild verkleinern
Anselm Riddermann
Mehr Mobilität: Nadelöhr Steinstraße hat höchste Priorität, Ausbau des Kölner Flughafens für A380 und Kritik an Bahn-Privatisierung durch Verkehrsminister Tiefensee

Auf ihrem verkehrspolitischen Kreisparteitag in der vergangenen Woche im Maritim Hotel stärkte die Kölner FDP ihr programmatisches Profil. Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Reinhard Houben und der engagierten Rede des Verkehrspolitischen Sprechers der FDP-Landtagsfraktion, Christof Rasche, MdL, widmeten sich die mehr als 80 Parteimitglieder eifrig der Antragsberatung. Dazu erläutert Pressespecher Anselm Riddermann:

„Der Parteitag begrüßte, die Ankündigungen des Kölner Bundestagsabgeordneten Dr. Werner Hoyer und des Landtagsabgeordneten Christof Rasche, sich auf ihren Ebenen für die Beschleunigung des Streckenausbaus der ICE-Strecke Köln-Deutz-Tief bis Porz-Steinstraße einzusetzen. Dieser Lückenschluss ist für Fern- und Regionalverkehr über die Grenzen von Köln hinaus zwingend notwendig.

Ebenso zukunftsweisend ist der Beschluss der Kölner FDP, den Flughafen Köln-Bonn für die neuen Großflugzeuge Airbus A380 auszubauen und die entsprechende Infrastruktur zu schaffen.

Die Kölner FDP sprach sich gegen die Pseudoprivatisierung des Bundesverkehrsministers Tiefensee aus. Für die Liberalen ist klar, dass das Schienennetz in Eigentum und Verantwortung des Bundes bleiben muss. Die Transportdienstleistungen sollten rein privatwirtschaftlich organisiert werden. Der Vorschlag der Bundesregierung ist dagegen eine reine Mogelpackung.“

Abschließend freute sich der Kölner FDP-Kreisvorsitzende Reinhard Houben: „Dies war ein gelungener Kreisparteitag, vor allem aus verkehrspolitischer Sicht. Wir hatten von den insgesamt 13 Anträgen vier mit verkehrspolitischen Themen vorliegen, die alle mit breiter Mehrheit angenommen wurden. Dies zeigt einmal wieder, wie gut die programmatische Arbeit bei der FDP in Köln funktioniert.“


Mehr zum Schwerpunktthema "Mehr Tempo".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr