Köln kann mehr
alle Meldungen »

31.08.2007

FDP-Bundestagfraktion

Meldung

Hoyer: SPD und Grüne haben in Atomwaffendiskussion ihre Chance verpasst

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Zu den jüngsten Forderungen sozialdemokratischer und grüner Politiker nach einem raschen Abzug der letzten noch in Deutschland stationierten amerikanischen Nuklearwaffen erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Entweder haben Sozialdemokraten und Grüne ein sehr kurzes Gedächtnis oder sie meinen ihre gegenwärtigen Forderungen einfach nicht ernst. Gerade einmal zwei Jahre ist es her, dass die FDP-Fraktion einen Antrag in den Bundestag eingebracht hat, der auf den Abzug aller taktischen Atomwaffen aus Deutschland drängte. Die Grünen und die SPD, die damals noch Regierungsverantwortung trugen, haben diesen Antrag abgelehnt. Jetzt scheinen sie ihr Gewissen wieder entdeckt zu haben – oder nur eine Gelegenheit, durch konsequenzlose Proklamationen ihr früheres Abstimmungsverhalten vergessen zu machen.

Fakt ist: Der Einsatz von taktischen Atomwaffen von deutschem Boden aus ist heute militärpolitisch nicht mehr erforderlich. Der Abzug dieser Waffen würde ein Zeichen setzen, dass wir es mit Abrüstung und Nichtverbreitung ernst meinen. SPD und Grüne hatten 2005 die Gelegenheit die Stationierung zu beenden, die sie nicht genutzt haben. Nun, da die Sozialdemokraten den Außenminister stellen, wäre es an ihnen, die Ernsthaftigkeit ihres Gesinnungswandels deutlich unter Beweis zu stellen und das Anliegen im Nato-Rahmen zur Sprache zu bringen und mit Nachdruck zu verfolgen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr