Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.08.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Rot-Grün lehnt Polizeistreifen auf Friedhöfen ab

Dietmar Repgen, MdR
Bild vergrößern
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Repgen: Ignoranz gegen das Problem nicht zu überbieten

Im Ratsausschuss Allgemeine Verwaltung und Recht lehnte am Montag Rot-Grün die Initiative der FDP ab, die Kölner Polizei zu bitten, gegen die vermehrten Kupferdiebstähle Streifendienste einzusetzen. Dazu erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Mitglied im Ausschuss, Dietmar Repgen:

„Ausführlich berichteten die Medien, wie Kölner Friedhöfe fast schon gewerbsmäßig geplündert werden. Der Grund liegt in den hohen Marktpreisen für Kupfer und Bronze. Mit den vielen Inschriften, Kreuze und Figuren aus Bronze und Kupfer ist der Ort eine günstige Gelegenheit für Diebe. Moralische Bedenken oder Pietät sucht man bei den Grabplünderern vergebens.

Aber nicht nur der materielle Schaden ist für die Angehörigen der Toten von Bedeutung. Oftmals wird die emotionale Verletzung durch die Grabschändung höher bewertet. Der Vorschlag der FDP war daher, dass die Stadt mit der Polizei in Verbindung tritt, um ihren Streifendienst, vielleicht unter Zuhilfenahme des städtischen Ordnungsdienstes, auf Kölner Friedhöfen einsetzt, um nach dem Rechten zu sehen.

Diese Initiative der FDP für mehr Sicherheit auf Kölner Friedhöfen wurde nun im Ausschuss Allgemeine Verwaltung und Recht mit den Stimmen von SPD und Grünen abgelehnt. Rot-Grün erkennt keinen Bedarf für einen Streifendienst auf Kölner Friedhöfen. Anscheinend lesen Ratspolitiker von SPD und Grüne weder Zeitung noch haben sie ein Ohr für die Klagen der Kölner Bevölkerung.

Allen Ernstes werden die Sorgen und Nöte von Angehörigen Kölner Gräber durch die SPD im Ausschuss mit dem lapidaren Ausspruch weggewischt: Man solle halt seine Gräber besser sichern! Soviel Ignoranz gegenüber dem Problem ist nicht mehr zu überbieten.

Da die FDP bei der rot-grünen Ausschussmehrheit kein Gehör fand, werden wir uns jetzt an Polizeipräsident Klaus Steffenhagen wenden. Es kann doch nicht die Welt kosten, beim Streifengang die Kölner Friedhöfe mit einzuplanen und dort mal nach dem Rechten zu sehen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sicherheit".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr