Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.07.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP begrüßt Kampagne für Sauberkeit in Bussen und Bahnen

Marco Mendorf, MdR
Bild vergrößern
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
Mendorf: KVB soll klare Grenzen ziehen, aber Maß halten

Die KVB planen, das Essen und Trinken in ihren Bussen und Bahnen generell zu verbieten. Verstöße sollen mit einem Reinigungsgeld für Verunreinigungen und Verschmutzungen in der Höhe von 20 Euro geahndet werden. Außerdem soll laut KVB vereinzelt von dem Recht des Hausverbots Gebrauch gemacht werden.

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln begrüßt die Kampagne für mehr Sauberkeit in Bussen und Bahnen. „Köln muss sauberer werden. Und dazu gehören auch die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Kölnerinnen und Kölner sehnen sich nach mehr Sauberkeit in unseren Bahnen und Bahnhöfen. Deshalb begrüßen wir das nachhaltige und entschlossene Vorhaben der KVB“, so Marco Mendorf, Mitglied des Rates und stellv. Vorsitzender der FDP-Köln.

Mit der Kampagne würde die KVB ein hilfreiches Instrument schaffen, mit dem sich vor allem die Fahrgäste gegen Geruchsbelästigungen durch Nahrungsmittel, Verunreinigungen oder Pöbeleien durch alkoholisierte Fahrgäste zur Wehr setzen könnten.

Die FDP warnt aber davor, aus dem Verbot ein Generalprinzip zu machen. „Es muss Maß gehalten werden. Wer seinen Apfel isst und Mineralwasser trinkt, soll nicht unnötig kriminalisiert werden. Wichtig ist, dass Alkohol, Pommes und Döner aus den Bahnen verbannt werden. Alles was stinkt und Dreck hinterlässt, gehört nicht in die öffentlichen Verkehrsmittel.

Hier sollten wir ruhig mal Düsseldorf zum Vorbild nehmen. Die Rheinbahn in Düsseldorf hat mit dem Verbot von Alkohol und warmen Speisen klaren Grenzen gesetzt und dennoch wohltuende Flexibilität gezeigt, indem sie Obst und Wasser weiterhin zulässt“, so Mendorf.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sauberkeit".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr