Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.05.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

StandortPool bald auch in Köln?

Dr. Bernardo Trier
Dr. Bernardo Trier
Dr. Bernardo Trier
Bild verkleinern
Dr. Bernardo Trier
Aufgrund einer Anfrage der FDP-Fraktion im Wirtschaftsausschuss soll die Verwaltung den Bedarf und die Möglichkeit überprüfen, ob städtische Gewerbeflächen über den sogenannten „StandortPool“ mit zu vermarkten sind. Dazu erklärt das FDP-Mitglied im Wirtschaftsausschuss, Dr. Bernardo Trier:

„Seit September 2001 stellt www.StandortPool.de die Verbindung zwischen Unternehmen, die neu investieren wollen, und Kommunen, die Gewerbeflächen anbieten, her. „StandortPool“ ist eine Internetplattform, die über 18 Monaten mit wissenschaftlicher Begleitung entwickelt wurde. In den ersten 3 Monaten, seit die Plattform im Netz ist, haben sich rund 600 Unternehmen, die Gewerbeflächen suchen, gemeldet. Insgesamt gab es seit September letzten Jahres 1.121.500 Zugriffe auf die Plattform. Dieses bedeutet - die Stetigkeit vorausgesetzt -, dass Kommunen mit bis zu 29 Anfragen im Monat rechnen können. Suchende Unternehmer füllen online eine Suchmaske zu gewünschten Standortfaktoren aus und bekommen sodann alle Kommunen genannt, die zu mindestens 60% und mehr ihren Anforderungen entsprechen.

Mit StandortPool bedienen sich Kommunen neuester Strategien in der Kommunikations- und Werbetechnik und verbessern dadurch ihre Chancen für eine erfolgreiche Gewerbeflächenvermarktung. Die FDP-Fraktion meint, dass dieses Instrument auch für Köln gut eingesetzt werden könnte, um neue Investoren für Köln zu gewinnen. Denn neue Gewerbeansiedlungen bedeuten, neue Arbeitsplätze für Köln.“


Hier geht es zu der entsprechenden Anfrage.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr