Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.01.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Experten beraten über engere Zusammenarbeit in Autozulieferindustrie

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild verkleinern
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Konferenz des Netzwerks europäischer Automobilregionen vom 24. bis 26. Januar in Köln

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Auf Einladung des Innovationsministeriums kommen vom 24. bis 26. Januar 25 Experten europäischer Regionen zu einer Konferenz über die Autozulieferindustrie nach Köln. Das Treffen findet im Rahmen eines von der Europäischen Union geförderten Netzwerks, des „Network of European Automotive Competence“ (NEAC), statt. Daran sind neben Nordrhein-Westfalen weitere neun EU-Regionen sowie die Region Samara/Russland beteiligt.

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart sagte: „NRW ist eine Automobilregion mit starken mittelständischen Zulieferern. Die Erkenntnisse aus dem europäischen Netzwerk wollen wir dafür nutzen, Forschung und Entwicklung im Automobilbereich künftig gezielter unterstützen.“ Durch das Netzwerk NEAC werden die Strukturen der Zuliefererbranche, die Wettbewerbsstärke der Unternehmen und die Zukunftsaussichten der einzelnen Regionen analysiert und Verbesserungsvorschläge gemacht bzw. Kooperationen vereinbart. So widmet sich einer der Workshops der Konferenz der Zusammenarbeit im Bereich neuer Kraftstoffe wie Ethanol, Biodiesel oder Wasserstoff.

Am 24. Januar diskutieren die Konferenzgäste gemeinsam mit rund 800 Teilnehmern des Symposiums des „Center Automotive Research“ (CAR) der Fachhochschule Gelsenkirchen über „Flexibilität und Innovation in der Automobilindustrie“. Das CAR-Symposium ist in der Automobilbranche als wichtiges Treffen zu Jahresbeginn bekannt.

Ziel von NEAC ist ein verbesserter Erfahrungsaustausch zwischen den europäischen Automobilregionen. Vertreten sind besonders Regionen, die wie NRW durch eine starke mittelständische Zuliefererindustrie geprägt sind, von klassischen Autoregionen wie Sachsen oder den britischen Midlands bis zu Aufsteigern wie Slowenien oder die Region um das spanische Valencia. Bei aller Konkurrenz untereinander haben sie auch gemeinsame Interessen: Der hohe Kostendruck auf die Zulieferer, die Tendenz zur Verlagerung von Produktionsstätten in Niedriglohnländer und das Drängen neuer Hersteller, zum Beispiel aus Asien, auf den europäischen Markt bringt die Regionen dazu, ihre Stärken zu bündeln.

Die Automobilbranche hat für Deutschland und für NRW eine Leitfunktion. Zwischen 100.000 und 200.000 Arbeitsplätze hängen in NRW von ihr ab, und sie trägt einen großen Teil zu den Zukunftsinvestitionen der Industrie in Forschung und Entwicklung bei.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Mo., 18.06.2018, 18:00 Uhr
Fraktionsarbeitskreis Sport

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr