Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.11.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Liberale wollen Unterausschuss „Opernquartier“

Bild verkleinern
FDP-Antrag zur Ratssitzung am Dienstag

Zur Überprüfung von zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten im neukonzipierten Komplex am Offenbachplatz durch weitere Einrichtungen neben Oper und Schauspiel und zur Klärung von stadtgestalterischen Rahmenvorgaben beantragt die FDP-Ratsfraktion für die kommende Sitzung des Rates am 14. November 2006 künftig einen Unterausschuss „Opernquartier“ der Ausschüssen Kunst und Kultur sowie Stadtentwicklung einzusetzen.

„Bereits im Juni diesen Jahres hat der Rat beschlossen, den städtischen Bühnen den Auftrag zur Planung der Opernsanierung und des Schauspielneubaus und zur Durchführung eines darauf basierenden Wettbewerbs zu geben. Bislang sind aber wesentliche Rahmenbedingungen noch völlig ungeklärt. Weder gibt es konkrete Pläne für zusätzliche Nutzungen wie zum Beispiel für andere kulturelle Institutionen, Gastronomien oder Gewerbe, noch für die weitere Stadtgestaltung im Zuge dieses Projekts. Diese Gesichtspunkte sind für die in Auftrag gegebene Planung elementar. Sowohl Raumkonzepte als auch stadtgestalterische Vorgaben sind ohne eine Klärung dieser Fragen nicht formulierbar“, erklärt der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Dietmar Repgen.

„Eine solche Klärung sollte nicht als Verwaltungsangelegenheit behandelt werden, sondern im Rahmen parlamentarischer Öffentlichkeit diskutiert und im politischen Raum herbeigeführt werden. Die Sanierung und Neugestaltung des Komplexes am Opernquartier ist vielleicht das wichtigste Projekt zur kulturellen und stadtgestalterischen Entwicklung des urbanen Zentrums der Stadt Köln der kommenden Jahre“, erklärt Repgen abschließend.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr