Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.08.2006

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Deutschland hat Besseres zu bieten als Soldaten

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Hoyer zum Beitrag für den Frieden im Nahen Osten

Nach der Verabschiedung der jüngsten UN-Resolution zum Konflikt im Nahen Osten erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Deutschland ist historisch und aus Überzeugung dem Ziel verpflichtet, dass Israel in Frieden und Sicherheit leben kann. Dies wird nur über einen Friedensprozess in der Region zu erreichen sein, der auch einen eigenständigen, überlebensfähigen palästinensischen Staat einschließt. Gerade wegen unserer historischen Verantwortung wird sich deshalb niemand in Deutschland versperren, wenn wir zu einer Friedenslösung für den Nahen Osten beitragen können.

Deutschland kann seiner historischen Verantwortung besser gerecht werden als durch die Entsendung deutscher Soldaten in die Region. Eine Friedenstruppe wird nur dann Erfolg haben können, wenn sie robust gegenüber allen Konfliktparteien auftreten und ihren Auftrag auch durchsetzen kann. Dass deutsche Soldaten eine internationale Mission im Zweifelsfall auch gegenüber israelischen Militärs mit Gewalt durchsetzen, ist schlicht und ergreifend unvorstellbar.

Die internationale Friedenstruppe, so hilfreich sie zur Erreichung eines Waffenstillstandes sein mag, wird einen politischen Prozess im Libanon und zwischen den Konfliktparteien in der Region nicht ersetzen können. Deutschland hat wegen seines großen Ansehens bei Israel und den arabischen Staaten als „ehrlicher Makler“ viel zu bieten, was diesen Prozess unterstützen kann. Das schließt eine Stärkung der libanesischen Regierung, Wiederaufbaumaßnahmen und insbesondere die Herstellung von Dialogfähigkeit zwischen den Konfliktparteien in der Region ein. Die Beteiligung deutscher Soldaten an einer internationalen Truppe ist in diesem Falle nicht das Beste, was Deutschland zu bieten hat.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr