Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.06.2006

Innovationsministerium NRW

Meldung

Innovationsminister Pinkwart besucht Achtelfinale in Köln

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild verkleinern
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
In Begleitung von Aaron Voloj Dessauer, einem der "100 Köpfe von morgen"

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Aaron Voloj Dessauer werden sich das Achtelfinalspiel zwischen der Schweiz und der Ukraine am morgigen Montag ab 21.00 Uhr in Köln gemeinsam anschauen.

Pinkwart hatte Voloj Dessauer Anfang Januar im Landtag zu seinem außergewöhnlich schnellen und guten Studium gratuliert. Der heute 20-jährige studiert seit dem Wintersemester 2005/2006 an der Harvard Law School in Cambridge/Massachusetts, mit dem Ziel der Promotion in Rechtswissenschaften, die er mit zwei Betreuern in Münster und Harvard in beiden Ländern schreiben will. Er hatte dem Minister verraten, dass er seinen USA-Aufenthalt gerne während der WM kurz unterbrechen wolle, um ein Spiel in Deutschland live zu erleben. Daraufhin hatte Pinkwart ihn zu der Achtelfinalbegegnung eingeladen.

Der Münsteraner ist Absolvent der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster und begann sein Studium mit sechzehn Jahren im Wintersemester 2002 bereits während der Schulzeit. Im Sommersemester 2005 schloss er mit nur 19 Jahren und nur ein Jahr nach dem Abitur das Studium der Philosophie, Soziologie und Evangelischen Theologie mit der Note sehr gut in einem Magister ab. Bereits durch seine Magisterarbeit, die er im Herbst 2004 mit einem Forschungsaufenthalt in Harvard begleitete, knüpfte er Kontakte zur USA.

Voloj Dessauer wurde im Mai in den Kreis der „100 Köpfe von morgen – die Zukunft im Land der Ideen“ aufgenommen: In der Ausstellung mit diesem Titel werden im Deutschen Historischen Museum in Berlin noch bis 3. Oktober 100 lebensgroße Fotographien und Lebensläufe von ausgewählten Menschen gezeigt, die nach Meinung einer prominent besetzten Jury mit ihren Ideen Deutschlands Zukunft prägen werden. Schirmherr der Ausstellung ist Bundespräsident Horst Köhler.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr