Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.06.2006

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Unterstützung für Elternprotest gegen Erhöhungsorgie

Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Breite: Leistungsträger der Gesellschaft werden bei Kindergarten-, Hort- und Ganztagsgrundschulbeiträgen dreist abgezockt

Die FDP-Fraktion hat in ihrer gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen, das Vorhaben von SPD, Grünen und PDS, die Elternbeiträge drastisch zu erhöhen, im Rat ohne Wenn und Aber abzulehnen. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

„Deutschland beklagt Kindermangel. Eigentlich herrscht Konsens, dass Familien und Alleinerziehende bei Erziehungs- und Betreuungskosten finanziell entlastet werden müssen und zwar in allen Einkommensgruppen. Die Bundesregierung will deshalb ein Elterngeld einführen, um erfolgreich berufstätigen Frauen ohne zu große finanzielle Einbußen den Kinderwunsch zu erleichtern. Abhilfe soll ein attraktives und bezahlbares Betreuungssystem in Deutschland schaffen. Kinder zu bekommen, soll in Deutschland für die berufstätige Bevölkerung, die Leistungsträger der Gesellschaft, wieder bezahlbar werden.

Und was macht Köln? SPD, Grüne und PDS erhöhen drastisch die Elternbeiträge bis zu 40% aus rein ideologischen Umverteilungsgründen und konterkarieren damit die oben beschriebene Zielsetzung. In Köln werden nun berufstätige Mütter für ihren Erfolg mit horrenden Betreuungskosten bestraft. Der Wiedereinstieg ins Berufsleben wird für Frauen zum finanziellen Risiko und zwingt sie regelrecht, für die Betreuung der Kinder zu Hause zu bleiben. Die neue linke Ratsmehrheit führt mit diesem Beschluss die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ad absurdum.

Insbesondere der Mittelschicht, immerhin die Leistungsträger unserer Gesellschaft, wird damit der Kinderwunsch mit den neuen Elternbeiträgen erschwert, da bei ihnen der Elternbeitrag besonders drastisch steigt. Das Linksbündnis aus SPD, Grünen und PDS bittet erfolgsorientierte junge Eltern dafür zur Kasse, dass sie noch Kinder in die Welt setzen. Mit der neuen Zielsetzung „Eltern zahlen für Eltern“ werden, politisch motiviert, Familien gegen Familien ausgespielt. Diese Familienpolitik ist ideologischer Wahnsinn!

Den Ratsfraktionen flattern unzählige erboste Protestschreiben von jungen Kölner Familien ins Haus, die sich durch das Vorhaben von SPD, Grünen und PDS zutiefst diskriminiert fühlen und die FDP-Fraktion in ihrem Beschluss bestärken, diese Beitragsordnung im Rat strikt abzulehnen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Bildungspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Mo., 18.06.2018, 18:00 Uhr
Fraktionsarbeitskreis Sport

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr