Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.04.2006

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Der Iran spielt ganz bewusst mit dem Feuer

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
Zur Zuspitzung der Krise um das iranische Atomprogramm erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Werner Hoyer:

Erst die feierliche Verkündung, der Iran sei jetzt Atommacht, dann die Ankündigung, Urananreicherung in großem Stil betreiben zu wollen - der Führung in Teheran scheint es geradezu Freude zu machen, die besorgte, ja aufgebrachte Weltstaatengemeinschaft immer weiter zu provozieren. Präsident Ahmadinedschad spielt ganz bewusst mit dem Feuer!

Aber hat er dieses "Feuer" wirklich zu fürchten? Die ganze Welt scheint vollkommen rat- und hilflos, wie sie mit diesem Regime und seinen Provokationen umgehen soll. Militärische Reaktionen können und dürfen nicht infrage kommen, Sanktionen werden von wichtigen Staaten, die überragende Wirtschaftsinteressen im Iran haben, offenbar kaum mitgetragen.

Aber auch alle Versuche, dem Iran die ausgestreckte Hand zu reichen und ihn aus der Isolation zu führen, laufen bislang ins Leere. Im Gegenteil, die Führung in Teheran scheint diese selbstgewählte Isolation geradezu zu suchen!

Es hilft nichts - wir müssen trotzdem weiter verhandeln, weiter transatlantisch möglichst abgestimmt vorgehen, weiter darauf setzen, dass auch Russland und China Druck auf den Iran machen. Und vor allem weiter hoffen, dass moderate Kräfte im Iran selbst diesen Präsidenten irgendwann zur Vernunft bringen. In dieser Krise hilft - wenn überhaupt - nur das geduldige Bohren dicker Bretter!


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr