Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.05.2002

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Transparente Fundraising-Kampagne

Bild verkleinern
18|2002 Bürgerfonds für Deutschland ist die erste professionell gestaltete und transparente Fundraising-Kampagne in der deutschen Politik. Sie ist die Antwort der FDP auf die Spendenskandale anderer Parteien. Die FDP macht mit dieser Kampagne die Spendenwerbung selbst zum Wahlkampfthema.
Der Bürgerfonds für Deutschland ist Bestandteil der Strategie 18. Ziel ist die Finanzierung des gesamten Bundestagswahletats der FDP. Hierbei geht die FDP neue Wege. In Zusammenarbeit mit der PR-Agentur Weber Shandwick organisiert ein Team aus sechs Experten im eigens angemieteten Kampagnenbüro im Berliner Szeneviertel Prenzlauer Berg vielfältige Aktionen und Veranstaltungen. Sie reichen von Direktmailings über Telefonaktionen und unkonventionelle Events bis hin zu Sponsoringmaßnahmen durch Unternehmen. Auf diese Weise sollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger in Deutschland mobilisiert und motiviert werden, die FDP zu unterstützen.

Zu einem guten Fundraising gehören auch attraktive "Dankeschöns" für Spender und Unterstützer, beispielsweise eine Einladung zur Wahlparty oder auch zum Abendessen mit Dr. Guido Westerwelle. Das Werben um Stimmen wird mit der Werbung um Spenden verknüpft. Der Bürgerfonds 18|2002 ist ein Stück Pionierarbeit in der deutschen politischen Kultur, eine Herausforderung für politische Kommunikation und die professionelle Antwort auf eine sich verändernde Zeit. Jeder Euro ist eine Investition in den Erfolg der FDP bei der nächsten Bundestagswahl. Die politische Dividende ist klar. Denn: Ob Schwarz-Gelb oder Rot-Gelb, beides ist besser als Rot-Grün.


Hier geht es zu den Bürgerfonds für Deutschland und zum Spendenforum der Kölner FDP.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr