Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.03.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Pohl: "Bürgerfreundlicher und schneller!"

Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Bild verkleinern
Sozialpolitischer Sprecher Mark Stephen Pohl
Gute Erfahrungen bei Neuregelung der Zweckentfremdung von Wohnraum

Gerade neun Monate sind die neuen Richtlinien zur Zweckentfremdung von Wohnraum alt: Nach fast zweijährigen heftigsten Diskussionen und Blockadetricks wurden die neuen Regelungen im Juni 2001 durch die FDP und ihren Koalitionspartner CDU im Sozialausschuss des Rates beschlossen. Sie stehen für ein schnelleres und unbürokratischeres Genehmigungsverfahren durch die Verwaltung. Eine Beteiligung des Ausschusses für Soziales und Senioren ist nur noch in Konfliktfällen vorgesehen.

„Heute ist durch diesen Beschluss Köln bürgerfreundlicher geworden“, resümiert Mark Stephen Pohl, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion. Das beweise eine aktuelle Mitteilung der Verwaltung im zuständigen Fachausschuss für das zweite Halbjahr 2001. Seit Gültigkeit der neuen Richtlinien seien von insgesamt 87 Verfahren gerade einmal vier - also nicht mal 5% - zur Ablehnung gekommen. Alle anderen konnten ohne Probleme und bürokratische Umwege genehmigt werden. „Das ist eine positive Bilanz“, freut sich Pohl.

Die damaligen Bedenken von SPD und Grünen seien unbegründet gewesen. In den meisten Fällen hätte schnell und ohne langes Warten auf bürokratische Bestätigungen im Ausschuss und im Rat eine sichere Basis für Investitionen der Antragsteller geschaffen werden können. Wenn nur in wenigen Fällen nicht zugestimmt worden sei, hätte das alte Verfahren keine Berechtigung mehr gehabt. "So wird Köln bürgerfreundlicher, indem wir Bürokratie für Bürgerinnen und Bürger abbauen. Ohne Blockade und Verschleppung wäre das schon zwei Jahre früher möglich gewesen“, so Pohl abschließend."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr