Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.10.2005

FDP-Kreisverband und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP nennt Prüfsteine für mögliche Gespräche

Ralph Sterck und Reinhard Houben (hier im Redaktionsgespräch beim Express)
Bild vergrößern
Ralph Sterck und Reinhard Houben (hier im Redaktionsgespräch beim Express)
Ralph Sterck und Reinhard Houben (hier im Redaktionsgespräch beim Express)
Bild verkleinern
Ralph Sterck und Reinhard Houben (hier im Redaktionsgespräch beim Express)
Houben und Sterck: OB muss mit ins Boot

Auf einer außerordentlichen gemeinsamen Sitzung haben Kreisvorstand und Ratsfraktion der Kölner FDP jetzt den weiteren Kurs nach einem möglichen Scheitern der Großen Koalition im Kölner Rathaus festgelegt. Dazu erklären Kreisvorsitzender Reinhard Houben und Fraktionschef Ralph Sterck:

"Die Tage der Großen Koalition in Köln sind gezählt, wenn nicht CDU oder SPD noch einen kläglichen Rückzug von ihren Erklärungen antreten. Die Bürgerinnen und Bürger haben mit der KölnWahl im vergangenen Jahr auch andere Konstellationen u.a. mit der FDP möglich gemacht.

Die Liberalen sind bereit, diesen Wählerauftrag anzunehmen, wenn gesichert ist, dass klare liberale Akzente zur Lösung der drängendsten städtischen Probleme gesetzt werden. Dazu präsentieren wir unseren Gesprächspartnern die folgenden Prüfsteine:

1. Ernsthafter Wille zur Sanierung des Haushalts.
2. Maßnahmen zur Verbesserung des fließenden Verkehrs.
3. Maßnahmen zur Erzeugung eines investitionsfreundlichen Klimas.

Die FDP ist zu entsprechenden Gesprächen nicht nur mit den im Rat vertretenen demokratischen Fraktionen bereit, sondern wird auch auf Oberbürgermeister Fritz Schramma zugehen. Schramma darf nicht zulassen, dass sich politischer Stillstand und Taktiererei wie Mehltau auf die Stadt legt: Er hat seine Führungsverantwortung wahrzunehmen."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr