Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.06.2005

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Porzer Politiker weiter intolerant

Bild verkleinern
Dietzel: Kneifen von CDU und SPD ist peinlich

In der Sitzung der Bezirksvertretung Porz stand auch in diesem Jahr auf Antrag der FDP die Beflaggung des Porzer Bezirksrathauses zum Christopher-Street-Day auf der Tagesordnung. Ziel von Bezirksvertreter Björn Dietzel war es, am ersten Juli-Wochenende eine Regenbogenfahne an den dem Rhein zugewandten Fahnenmasten des Porzer Rathauses, wo derzeit an vier von fünf Masten Fahnen zum Weltjugendtag wehen, zu hissen. Nicht mehr und nicht weniger als gleiches Recht für die Fahnen einer jährlichen Kölner Großveranstaltung wollte der Liberale. Hierzu erklärt Dietzel:

„Ich dachte immer, Toleranz sei weit verbreitet in Köln. Doch wenn ich mir die nicht vorhandene Antragsberatung und das Kneifen von CDU und SPD vor einer Diskussion zu dem Thema anschaue, denke ich da anders rüber. Porzer Politiker sind weiter intolerant!

Im Gegensatz zu ihrer Landespartei, die sogar weitgehende Gleichstellung von Lesben und Schwulen mit in den Koalitionsvertrag mit der FDP aufgenommen hat, leben die Porzer Christdemokraten geistig noch im Mittelalter. Ebenso zweifelhaft ist das sich mit Freigabe der Abstimmung für die Fraktion aufteilende Stimmverhalten der Porzer Sozialdemokraten.

Der Christopher-Street-Day bringt jedes Jahr über 50 Millionen Euro in die Stadt Köln. Über 100.000 Lesben und Schwule tragen zum täglichen gesellschaftlichen Leben der Stadt bei. Nur in Porz redet man sich mit „fehlenden Veranstaltungen“ zu diesem Event heraus. Aber der nächste CSD kommt bestimmt. Genau wie mein Antrag zur Beflaggung des Bezirksrathauses.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr