Köln kann mehr
alle Meldungen »

13.05.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Eingetragene Partnerschaften: Rechte wie Pflichten

Vorbildlich: Die Kölnmesse
Vorbildlich: Die Kölnmesse
Vorbildlich: Die Kölnmesse
Bild verkleinern
Vorbildlich: Die Kölnmesse
Repgen: Köln soll als Vorbild vorangehen

In einer Anfrage in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Allgemeine Verwaltung und Recht möchte die Kölner FDP-Fraktion von der Verwaltung wissen, inwieweit die Stadtverwaltung inzwischen die Gleichberechtigung von Eingetragenen Lebenspartnerschaften mit Ehen umgesetzt hat.

So hatte die FDP-Fraktion bereits im Jahr 2003 erste Initiativen zu dem Thema gestartet und auf Bitten des Stadtdirektors vorläufig zurückgestellt. Hierzu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln und Landtagskandidat im Kölner Süden, Dietmar Repgen:

„Jetzt, wo auch der Landtag über 50 Gesetze geändert hat, um u.a. die Gleichberechtigung von Eingetragenen Lebenspartnerschaften und Ehepaaren zu erreichen, sollten wir auch in Köln noch einmal über die Umsetzung des Grundsatzes „Gleiche Pflichten, gleiche Rechten“ reden.

So sind bis auf die Kölnmesse alle städtischen Gesellschaften, aber auch die Verwaltung bisher rückständig was dieses Thema angeht. Die Gleichstellung ist weder bei der Zusatzversorgungskasse noch der Gemeinsamen Betriebskrankenkasse umgesetzt.

In keiner Tarifverhandlung hat die Stadt diesen wichtigen Grundsatz bisher vertreten. Hier sollten die Verwaltung und die städtischen Gesellschaften langsam anfangen, diese Gleichstellung umzusetzen, um als Vorbild in Deutschland zu gelten.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr