Köln kann mehr
alle Meldungen »

01.02.2005

Junge Liberale Köln

Meldung

Spitzenkandidat der JuLis als Kreisvorsitzender bestätigt

Kreisvorsitzender der JuLis Köln, Jan Krawitz
Kreisvorsitzender der JuLis Köln, Jan Krawitz
Kreisvorsitzender der JuLis Köln, Jan Krawitz
Bild verkleinern
Kreisvorsitzender der JuLis Köln, Jan Krawitz
Krawitz: Wir werden Landtagswahl gut meistern

Am Sonntag wählten die Kölner Jungen Liberalen (JuLis) ihren neuen Kreisvorstand. Der 23-jährige Kreisvorsitzende und Spitzenkandidat der JuLis Köln zur Landtagswahl 2005, Jan Krawitz, wurde in seinem Amt bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Daniela Rechberger, Sylvia Laufenberg, Bianca Wagner und Tobias Teschner gewählt. Unterstützt werden sie u.a. durch die Beisitzer Mahmut Yigit, Thorsten Palicki und Christian Krappitz.

Im Anschluss an die Wahlen wurde über die eingebrachten Anträge beraten, die fast alle beschlossen wurden. Alexander Vogel, Bundesvorstandsmitglied der Jungen Liberalen, wurde einstimmig zum JuLi-Kandidaten für den Kreisvorstand der FDP nominiert.

Der alte und neue Kreisvorsitzende der JuLis Köln, Jan Krawitz, erklärt: „Für die Jungen Liberalen Köln war der Kreiskongress ein voller Erfolg. Wir sind personell und programmatisch hervorragend für die bevorstehende Landtagswahl am 22. Mai 2005 gewappnet. Die Anträge zeigten auch diesmal wieder eine zukunftsorientierte Richtung an. „Stopp-Gewalt-Kurse“ für Jugendliche, die sich mit der spezifischen Dynamik der Gewalt aus der Täterperspektive auseinander setzen, ein schon lange benötigter Zebrastreifen am Heumarkt Ecke Gürzenichstraße und die Verbesserung der Lichtsituation auf dem Alfons-Silbermann-Weg an der Universität sorgen für mehr Sicherheit in Köln.

Ein großflächiger Einzelhandel am Wahner Bahnhof geht auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger vor Ort ein. Ich werde mich als Direktkandidat der Landtagswahl der FDP im Wahlkreis Porz, Brück, Merheim und Rath/Heumar intensiv für dieses Begehren der Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Köln besitzt reichhaltige Kunstwerke und die größte Picasso Sammlung der Welt. Aus diesem Grund freut es mich besonders, dass wir beschlossen haben, auch anderen Städten diese Kunstwerke zur Verfügung zu stellen, um damit die leeren Kassen von Köln ein wenig zu füllen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr