Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.01.2005

ALDE-Fraktion im Europäischen Parlament

Meldung

Koch-Mehrin: 3%-Kriterium nicht aufweichen

Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Bild verkleinern
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Brüssel. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE) und Vorsitzende der FDP-Gruppe im Europaparlament, Dr. Silvana Koch-Mehrin, erklärt zu den Äußerungen von Bundeskanzler Gerhard Schröder:

"Die Forderungen von Bundeskanzler Gerhard Schröder nach zusätzlichen Kriterien für den Stabilitätspakt sind falsch. Schon jetzt erlaubt der Stabilitätspakt der Bundesrepublik eine Neuverschuldung von über 65 Milliarden Euro pro Jahr.

Schröders Vorschläge bedeuten, dass er die Staatsausgaben in gute und schlechte Ausgaben unterteilt. Das ist unsinnig, wenn der Stabilitätspakt ein Instrument für Ausgabendisziplin sein soll.

Schon jetzt berücksichtigt die Europäische Kommission vor der Einleitung eines Sanktionsverfahrens, ob es in dem Land Reformen mit Erfolgsaussichten gibt. Zudem wird die Beurteilung mit einbezogen, ob das Land sich in ,außergewöhnlichen? Umständen befindet; genauso wie eine eventuelle schwere wirtschaftliche Schieflage.

Der Stabilitätspakt bestraft Regierungen für eine schlechte Wirtschaftpolitik, nicht aber Länder, die unverschuldet in eine schlechte Wirtschaftslage geraten sind. Der Konstruktionsfehler des Stabilitätspaktes ist, dass die Defizitsünder - die nationalen Finanzminister - selbst entscheiden, ob es zu Sanktionen kommt. Dieser Verfahrensschritt sollte abgeschafft werden."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr