Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.12.2004

FDP-Ortsverband West

Meldung

Koch-Mehrin beim Gänseessen

Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Bild verkleinern
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP
Traditionelles Gänseessen des OV West mit Europaabgeordneten Dr. Silvana Koch-Mehrin

Eine gutgelaunte und glückliche (bald) zweifache Mutter erlebten die Besucher des traditionellen Gänseessens des Ortsverbandes West am vorletzten Freitag Abend im Tennisclub Rot-Weiß in Müngersdorf. Zu Gast war diesmal, nach Guido Westerwelle im vergangenen Jahr, Dr. Silvana Koch-Mehrin, Kölns Liberale Stimme im Europaparlament. Nach dem Einzug in Brüssel, bedankte sich Silvana Koch-Mehrin noch einmal herzlich für die große Unterstützung vor und nach der Wahl. Und bei einem Glas Sekt konnte sich jeder dann im Gespräch mit ihr etwas mehr über ihren neuen Job als stellvertretende Fraktionsvorsitzende informieren. Mit rund 50 Gästen, war der festlich hergerichtete Saal dann gut gefüllt. Zur Gans gab es dampfende Maronen, Rotkohl und die typischen Kartoffelklöße.

Nachdem die Mägen der Gäste gut gefüllt waren, ließ sich Silvana Koch-Mehrin nicht zweimal bitten und plauderte ein wenig aus dem Brüsseler Nähkästchen. Dabei erläuterte sie noch einmal, warum die Liberale Fraktion im EU-Parlament den damals vorgeschlagenen EU-Kommissar für Inneres, Buttiglione, abgelehnt hatte. „Das ist bisher einmalig gewesen, dass sich das Parlament gegen einen Vorschlag des Präsidenten gestellt hat. Und die Liberale Fraktion hat dazu den Hauptteil beigetragen.“ Denn wie man von ihr erfahren konnte, sind bei jeder Entscheidung im Europaparlament die Stimmen der Liberalen Fraktion „ganz entscheidend“ für ein Ergebnis, da weder Rot und Grün noch die konservative Fraktion eine Mehrheit besitzt. Nach weiteren Gesprächen im Einzelnen ging dann ein interessanter Abend - auch für viele Neumitglieder - zu Ende. Das Gänseessen 2005 ist bereits schon in der Vorbereitung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr