Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.09.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

"Ans Leben erinnern"

Bild verkleinern
Bürgermeister Wolf eröffnete Tag des Friedhofs

Unsere heutige Gesellschaft ist an Schnelllebigkeit kaum zu überbieten – bietet sie Trauernden auch den Raum und die Zeit für die Erinnerung an den Verstorbenen? Diese und ähnliche Fragen greift der Tag des Friedhofs auch in diesem Jahr auf. Es geht darum, sich zu erinnern, die Würde des Menschen als elementar zu begreifen, auch über den Tod hinaus.

Unter dem Motto „Ans Leben erinnern“ fand am Sonntag der diesjährige Friedhofstag auf dem Kölner Westfriedhof statt. Bereits zum vierten Mal findet dieses Ereignis statt. Darüber hinaus zeigt der „Tag des Friedhofs“ interkulturelle und interreligiöse Verbindungen auf und trägt somit zu einem Dialog der Kulturen bei.

Die Vielfalt eines Friedhofs lobte auch Bürgermeister Manfred Wolf: „Ein Friedhof löst wie kaum ein anderer Ort unterschiedlichste Gefühle aus. Für den einen ist er ein Ort des Erinnerns, der Trauer und auch der Einsamkeit und für den anderen eine Oase der Ruhe und des Friedens. Manche suchen dort die Stille und den Raum für die innere Einkehr, während andere in einem Friedhof eine große Parkanlage sehen, die zu Spaziergängen einlädt.

Ein Friedhof erfüllt damit vielfältige wichtige Funktionen für uns alle. Er ist eben nicht nur Ort der Bestattung und des Gedenkens an die Toten. Er dient auch der stillen Erholung der Besucher und ist gerade in einer Großstadt auch wichtiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen.“

Einen Tag lang erhielten die Besucher interessante Hintergrundinformationen, konnten an Führungen teilnehmen oder dank angebotener Vortragsveranstaltungen nähere Erkenntnisse über Friedhofskultur im Wandel der Zeit gewinnen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr