Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.05.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: Längere Suche statt schwache Besetzung

Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
FDP kritisiert machtpolitische Überlegung von Schwarz-Grün

„Die Worte höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“, kommentiert FDP-Fraktionschef Ralph Sterck Stellungnahmen von CDU und Grünen, man wolle aus Sorge um Köln eine schnelle Kulturdezernentenentscheidung. Äußerungen vom grünen Kultursprecher Sörries, die Frage sei allein Angelegenheit der Koalition, ließen die wahre Intention erkennen. „Wenn die Christgrünen das vor der Sommerpause durchziehen, dann ist das machtpolitisch motiviert und von der Angst getrieben, mit der KölnWahl die Mehrheit zu verlieren“, erklärt Sterck.

Jeder Bewerber für diese Position, der sich für Köln entscheide, würde mit Recht danach Fragen, unter welchen politischen und finanziellen Rahmenbedingungen er hier tätig werden solle. Die Antwort könne ihm verlässlich erst nach der Kommunalwahl gegeben werden. „Es sei denn, man sucht einen Ja-Sager aus, der allem zustimmt, was Schwarz-Grün und der OB ihm kulturpolitisch vorsetzen“, gefürchtet Sterck. Wegen dieser Unsicherheit könnten Top-Leute jetzt von einer Bewerbung zurückschrecken.

„Wir brauchen den besten Mann bzw. die beste Frau für diese Aufgabe, um Köln aus der Pleiten-, Pech- und Pannen-Kulturpolitik der vergangenen Monate herauszuführen“, bekräftigt Sterck. Diese Person kann nur eine unabhängige Kommission finden, die einen umfassenden Überblick über das personelle Angebot in der ganzen Republik und wohlmöglich darüber hinaus hat. „Lieber jetzt drei Monate länger suchen, als acht Jahre nur eine schwache Besetzung zu haben“, so Sterck abschließend.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr