Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.05.2004

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Dietzel: Gefahr für Poll noch nicht gebannt

Björn Dietzel
Björn Dietzel
Björn Dietzel
Bild verkleinern
Björn Dietzel
Verwaltung stellt Poller Bürgerinnen und Bürger Pläne vor

Dienstagabend war es soweit. Die offizielle Bürgeranhörung der Stadtverwaltung zum Bebauungsplan Salmstraße 70-72 fand statt. Schon im Vorfeld hatte es zahlreiche Streitereien zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung wegen der Planungen gegeben. Hierzu erklärt der Porzer FDP-Bezirksvertreter Björn Dietzel:

„Es lief bei der Bürgerversammlung, trotz des überaus großen Andrangs, wie erwartet ab. Die Verwaltung präsentierte ihre schon bekannten Pläne und notierte die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger. Sie scheint fest gewillt, dort kein Altenwohnheim wie von der Poller Bürgerschaft gefordert auf der westlichen Seite der Salmstraße errichten zu wollen.

Die Anrainergruppe Salmstraße, die seit Jahren für ein Altenwohnheim auf dem Grundstück des bisherigen Übergangswohnheimes kämpft, hat mit der FDP und SPD einen Alternativvorschlag gemacht, wonach auf der westlichen Seite betreutes Seniorenwohnen möglich sein soll und auf der östlichen Seite der Salmstraße die Sozialstation zu den Seniorenwohnungen untergebracht werden könnte.

Doch machen wir uns nichts vor. Das Hauptproblem, die direkte Anmietung der neue errichteten Gebäude durch die städtischen Wohnungsversorgungsbetriebe, bleibt. Und damit auch die Angst, dass in die neuen Wohnungen wieder illegal Eingereiste einziehen werden. Die Gefahr für die Poller Bürgerinnen und Bürger, die in den letzten Jahrzehnten immer wieder von der Verwaltung hinters Licht geführt wurde, besteht weiter. Auf Zusagen der Verwaltung wird in Poll aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre nicht mehr viel gegeben.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr