Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.05.2004

FDP in der Bezirksvertretung Porz

Meldung

Illegale in der Nachbarschaft?

Björn Dietzel
Björn Dietzel
Björn Dietzel
Bild verkleinern
Björn Dietzel
Dietzel: Wie wird die Verwaltung mit dem Ansturm Illegaler fertig?

Der Presse war erneut die Problematik der illegalen Einreise nach Köln zu entnehmen. Dazu häufen sich in letzter Zeit Beschwerden über Probleme mit illegal eingereisten Personen im Stadtbezirk Porz. Darüber hinaus will die Stadtverwaltung immer neue Unterkunftsmöglichkeiten schaffen. Daher möchte die FDP nun in einer Anfrage im Stadtbezirk Porz wissen, wie viele illegal Eingereiste im Stadtbezirk in den jeweiligen Ortsteilen leben. Hierzu erklärt der liberale Bezirksvertreter Björn Dietzel:

„Die Anzahl der illegal eingereisten Personen in Köln erreicht wieder alte Höhen. So hat der Leiter der städtischen Wohnungsversorgungsbetriebe, Michael Schleicher, in der letzten Sitzung des Beschwerdeausschusses berichtet, dass zur Zeit jeden Monat rund 120 neue Illegale aus Skandinavien und den Benelux-Staaten nach Köln kommen. Der FDP war es bis zum Scheitern der Koalition mit der CDU gelungen, die Anzahl der illegal Eingereisten zurückzuführen.

Doch entwickelt sich das schwarz-grüne Köln zu einem neuen Magneten für illegale Eingereiste aus den oben genannten Staaten, da diese angeblich Flüchtlinge unterdrücken und sich die Flüchtlinge angeblich in diesen Staaten nicht mehr sicher fühlen. Das ist das Resultat verfehlter schwarz-grüner Politik zu Lasten der Kölner Bürgerinnen und Bürger.

Da die Verwaltung derzeit andauernd auf der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für diese Personengruppe ist und der Stadtbezirk Porz, insbesondere der Stadtteil Poll, überproportional mit diesen und den daraus resultierenden sozialen Problemen belastet ist, möchte ich nun von der Verwaltung die aktuellen Zahlen erfahren. Die letzten offiziellen Zahlen der Verwaltung datieren vom September letzten Jahres und sind sicherlich nicht mehr realistisch.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sicherheit in Köln.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr