Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.05.2004

Stadt Köln

Meldung

Blick hinter Kölner Fassaden

Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Bild verkleinern
Die Kranhäuser im neuen Rheinauhafen
Am „Tag der Kölner Architektur“ stehen zahlreiche Bauwerke dem Publikum offen

Die Stadt Köln beherbergt in ihren Mauern eine Vielzahl von bekannten architektonischen Sehenswürdigkeiten. Doch neben Dom, Historischem Rathaus oder Altstadt ver-bergen sich in der Rheinmetropole noch weitere interessante Bauwerke, die viele Bürger noch nicht kennen. Um das bauliche Spektrum in Köln einem möglichst großen Publikum näher zu bringen, lädt die Stadt Köln im Rahmen der vom Kölner Stadt-Anzeiger organisierten Kölner Kultursonntage alle Interessierten am kommenden Sonntag, 2. Mai 2004, zum „Tag der Kölner Architektur“ ein.

Das umfangreiche Angebot reicht unter anderem von Informationen über das Kölner Stadtmodell bis zur Entdeckung der „unbekannten Unterwelt“, der geplanten archäologischen Zone unter dem Rathaus. Auch die Beschreitung „neuer Wege“ steht auf dem Programm: Stadtkonservator Dr. Ulrich Krings führt die Besucher über die „Via Culturalis“, die Kulturachse im Herzen Kölns.

„Dieser Tag ist mir ein besonderes Anliegen, weil er den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bietet, ihre Stadt und besonders interessante Gebäude ganz aus der Nähe und auch von innen kennen zu lernen. Das ist Kultur zum Mitmachen. Deshalb gilt mein besonderer Dank allen, die bei der Realisierung dieser Veranstaltung mitgewirkt haben,“ so Oberbürgermeister Fritz Schramma.

Am „Tag der Architektur“ finden Veranstaltungen nicht nur an Land, sondern auch zu Wasser statt. An Bord der MS Rheinland gibt es eine Diskussionsrunde über städtebauliche Projekte, unter anderem mit dem Dezernenten für Stadtentwicklung, Planen und Bauen, Bernd Streitberger. Tierliebhaber können im Zoologischen Garten erste Einblicke in das neue Elefantenhaus gewinnen. Die offizielle Eröffnung ist zwar erst im Juni dieses Jahres, aber am Info-Stand erfahren die Besucher vorab schon einiges Interessantes. Weitere Neubauprojekte, die zur Besichtigung offen stehen, sind beispielsweise das Gerling Ring-Karree und die Baustelle im Rheinauhafen.

Bürgermeister Manfred Wolf eröffnet in Vertretung von Oberbürgermeister Schramma den „Tag der Architektur“ heute um 12.15 Uhr im Rathaus, Innenhof des Spanischen Baus, mit einem Grußwort an die Gäste.


Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.ksta.de/kultursonntage.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr