Köln kann mehr
alle Meldungen »

26.02.2004

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Schönwetter-Politik mit dem Scheckbuch

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
BERLIN. Zum morgigen Gespräch von Bundeskanzler Schröder mit US-Präsident Bush in Washington erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer, aus Köln:

Der Bundeskanzler isst mit dem amerikanischen Präsidenten im Weißen Haus zu Mittag. Eigentlich eine absolute Selbstverständ-lichkeit, aber nach monatelanger Eiszeit zwischen den Chefs der beiden wichtigsten transatlantischen Partner doch die eigentliche Sensation des morgigen Treffens. Schröder und Bush werden nach allem, was gewesen ist, sicher keine Männerfreundschaft mehr entwickeln können - so wie sie der Bundeskanzler etwa mit dem russischen Präsidenten Putin pflegt, ungetrübt von Zweifeln über dessen derzeitigen Kurs. Aber es ist wichtig, dass Schröder und Bush zumindest wieder ein einigermaßen normales Arbeitsverhältnis entwickeln.

Bedenklich ist allerdings, dass der Bundeskanzler offensichtlich ausgerechnet in diesen wirtschaftlichen schweren Zeiten in Washington mit "Scheckbuchdiplomatie" Schönwetter machen will. Es wird erwartet, dass Herr Schröder einem Schuldenerlass für den Irak zustimmt - für Deutschland geht es dabei immerhin um 4-5 Milliarden Euro. Der Irak ist mit einer der größten Ölreserven der Welt ein potentiell sehr reiches Land. In der jetzt anlaufenden Wiederaufbauphase ist eine Stundung der Schulden sicher angebracht, durchaus auch auf etliche Jahre. Aber ein totaler Erlass ist ein Fehler. Wenn Deutschland sich einen Schuldenerlass wirklich leisten kann, gibt es viele Dritt-Welt-Länder, die das sicher nötiger hätten. Mit einem Schuldenerlass für den Irak erkauft sich der Bundeskanzler nichts als Schönwetter bei Bush - mit Geldern des deutschen Steuerzahlers!


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr