Köln kann mehr
alle Meldungen »

05.11.2003

FDP-Bundestagfraktion

Meldung

EU muss beim Gipfel mit Putin Klartext reden

Dr. Werner Hoyer, MdB auch Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB auch Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB auch Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB auch Köln
BERLIN. Zum morgigen EU-Russland-Gipfel in Rom erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Werner Hoyer:

Der EU-Russland-Gipfel in Rom ist kein Routine-Gipfel. Dieses Treffen ist vor den wichtigen Parlamentswahlen in Russland Anfang Dezember die letzte Chance für die EU, in deutlichen Worten gegen die jüngsten Entwicklungen in Russland zu protestieren. Die Spitze der EU muss Präsident Putin signalisieren, dass Europa Einschränkungen der Rechtsstaatlichkeit, der Eigentumsgarantie und der Pressefreiheit nicht einfach hinnimmt. Die EU darf mit Putin nicht die normale Tagesordnung abarbeiten, während Russland offensichtlich dabei ist, den Weg zu Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft zu verlassen.

Präsident Putin hat großes Interesse an einem Ausbau der Beziehungen zur EU. Er wird auf dem Gipfel aber alles daran setzen, den Umgang der russischen Justiz mit dem Unternehmer Chodorkovskij und mit dem Yukos-Konzern, aber auch die drastischen Einschränkungen der Pressefreiheit bei den elektronischen Medien oder die Situation in Tschetschenien als "innere Angelegenheit" Moskaus von der Tagesordnung fern zu halten. Darauf darf sich die EU nicht einlassen.

Ich fordere die Bundesregierung auf, sich bei den Spitzen der EU dafür einzusetzen, dass der morgige Gipfel nicht zu einem Routine-Gipfel wird, sondern zu dem, was der aktuellen Situation in Russland angemessen ist: einem echten europäisch-russischen Krisengipfel! Präsident Putin muss spüren, dass die europäischen Partner sich in dieser Situation nicht wegducken und kein "business as usual" mit ihm betreiben!


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr