Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.10.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Rat nimmt Abwahl von FDP-Aufsichtsräten zurück

Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
Einstimmig erkennt der Stadtrat die Rechtswidrigkeit an, per schwarz-grüner Mehrheit FDP-Aufsichtsräte durch CDU-Leute zu ersetzen

Dietmar Repgen, stellvertretender FDP-Fraktionsvorsitzender, erklärt:

„Der Rat hat in seiner gestrigen Sitzung die Beanstandung des Oberbürgermeisters einstimmig genehmigt und den schwarz-grünen Beschluss vom 29. Juli aufgehoben, in dem CDU-Leute alle FDP-Aufsichtsratspositionen besetzen sollten. Pikant dabei ist, dass der Kölner Oberbürgermeister seine eigenes Abstimmungsverhalten aus der letzten Ratssitzung beanstanden und nun wiederum mit seiner eigenen Stimme aufheben musste. All diese Peinlichkeiten hätte die schwarz-grüne Mehrheit dem Kölner Oberbürgermeister mit einem Blick in Gesetze ersparen können.

Selbst das Verwaltungsgericht Köln urteilte, dass es in keinem Rechtsspruch oder Kommentar auch nur ansatzweise einen Hinweis gäbe, auf den sich der Ratsbeschluss hätte stützen können. Heiterkeit herrschte im Gerichtssaal, dass sich die Begründung der CDU auf die Version der Gemeindeordnung von vor 1981 stützte, die längst ihre Gültigkeit verloren hat. Kopfschütteln war angesagt, als die Rechtsvertreter der Stadt baten, keine Aussage darüber machen zu müssen, warum bei der vertretenen Rechtsmeinung nicht gleich auch die SPD-Aufsichtratsvertreter mit abgewählt worden seien.

Dem Anspruch von Schwarz-Grün, mit ihrer Mehrheit alles machen zu können, hat das Verwaltungsgericht einen Riegel vorgeschoben. Dass nun die schwarz-grüne Mehrheit ihre eigene Ratsentscheidung beanstanden und zurücknehmen musste, ist deshalb für unsere Fraktion eine Genugtuung. Dennoch hätte es dieses weiteren Beweises einer Chaospolitik nicht bedurft.

Eins noch: Die Begründung zur Beschlussvorlage der Verwaltung, die der Beanstandung des Rates zugrunde lag, ist am Thema vorbei geschrieben. Rechtsdezernent Soénius hat die juristische Argumentation des Verwaltungsgerichts ungenügend gewürdigt. Wir können uns daher des Eindrucks nicht erwehren, dass es sich hierbei um nichts anderes handelt als um die armselige Verkleisterung einer haushohen juristischen Niederlage."


Wenn Sie die ganze Geschichte nachvollziehen wollen, können Sie auf die Seite "Suche" gehen und das Wort "Aufsichtsräte" eingeben.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Mi., 20.06.2018 Bettina Houben: Brauchen neuen Anlauf, um Nachbarschaft zu entlasten FDP will Drogenkonsumraum am Neumarkt in städtischem Gebäude Bettina Houben
Mit Bedauern hat die FDP-Ratsfraktion zur Kenntnis genommen, dass der geplante Drogenkonsumraum am Neumarkt nun doch nicht zeitnah ... mehr
Do., 14.06.2018 Hoyer: Mindestens 500 Plätze weniger zum Jahresende FDP fordert Abbau von Hotelplätzen für Flüchtlinge Katja Hoyer, MdR
Zur Recherche des WDR zur Unterbringung von Geflüchteten in Hotels erklärt die Sozialpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Kölner Rat ... mehr
Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Köln ist eine wachsende Stadt. Wir Kölner Freien Demokraten nehmen das als Herausforderung an. Das ist eine Mentalitätsfrage. Liberale sind ...mehr

Fr., 06.07.2018, 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Offizielle Eröffnung des CSD mit Dr. Joachim Stamp
Dr. Joachim Stamp, MdL
Die offizielle Eröffnung des CSD findet um 18.00 Uhr auf dem Heumarkt statt. Hier wird u.a. der stellvertretende Ministerpräsident des ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr