Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.08.2003

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Claus Juhnke verlässt Köln

Claus Juhnke
Claus Juhnke
Claus Juhnke
Bild verkleinern
Claus Juhnke
Stellvertretender Kreisvorsitzender zieht aus persönlichen Gründen nach Ludwigsburg

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Bei der Kreisvorstandssitzung der Kölner FDP verkündete gestern Vize-Chef Claus Juhnke, dass er aus Köln wegziehen und daher alle politischen Funktionen in Köln aufgeben werde. Er siedle noch im Spätsommer nach Ludwigsburg um und folgt damit seinem Herzen, denn seine Lebensgefährtin wohnt in der Stadt bei Stuttgart und betreibt dort ein Einzelhandelsgeschäft. Kreisvorsitzender Reinhard Houben dankte Juhnke in einer ersten Stellungnahme für sein Engagement für die Liberale Sache.

„Ich habe die jahrelange Wochenendbeziehung und ewige Fahrerei satt“, begründet Juhnke seinen Schritt. Außerdem habe er noch in keiner Stadt so lange gelebt wie in Köln, erklärt der umtriebige Ehrenvorsitzende der nordrhein-westfälischen Liberalen Senioren. „Aber ich bleibe Köln und dem Kreisverband verbunden und spätestens zum nächsten Ball und am Abend der Kommunalwahl bin ich wieder hier, um mit meinen liberalen Freunden zu feiern“, erklärt Juhnke. Außerdem gebe es ja bei den baden-württembergischen Liberalen auch genug zu tun.

In Köln hinterlässt Juhnke einige politische Lücken, denn der mehrmalige Kandidat für Landtags- und Bundestagswahlen hat die FDP auch in Gremien wie dem städtischen Wahlausschuss und den koeln.de-, Medien- und IT- sowie KölnTourismus-Beiräten vertreten. Über seine Nachfolge wird in Kürze entscheiden. Sein Nachfolger als Stellvertretender Kreisvorsitzender wird beim Kreisparteitag am 15. November gewählt. Dann wird auch Oberbürgermeister Fritz Schramma mit einer Rede zum Leitbild Gast der Liberalen sein.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr