Köln kann mehr
alle Meldungen »

07.07.2018

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Post-traumatisch"

Bild vergrößern
Bild verkleinern
„…oder so“ – die Kolumne von Maren Friedlaender
Was ist nur mit der guten alten Post los? Die Fürsten Thurn und Taxis drehen sich in ihren Gräbern um, wenn sie von dem heutigen Zustand ihres einst im königlichen Auftrag gegründeten europaweiten Postwesens erfahren. Ich versuche die Nachfolgeorganisation so wenig wie möglich zu inkommodieren, nur war da dieser sogenannte Großbrief, von dem ich mal wieder nicht wusste, ob er den nachfürstlichen Vorschriften entsprach. Sonst hätte ich die 1,45 Euro einfach draufgekleistert. Aber wehe, etwas fällt aus der Norm, schwupp, return to sender, und man muss hinterher doch an den Postschalter.

Es gibt solche und solche Warteschlangen. Sechs Leute vor einem an der Aldi-Kasse sind kein größeres Problem. Bei der Post - traumatisch. Ich weiß nicht, ob die Angestellten mittlerweile auch Scheidungs- und Ernährungsberatung betreiben oder Paartherapie, aber jeder vor mir in der Schlange scheint immer gerade ein kniffliges Problem an den Postbeamten, der ja gar kein Beamter mehr ist, heranzutragen.

Während der Wartezeit versuchte ich einen Aufstand zu organisieren, was misslang. Die meisten Menschen besitzen mehr Langmut als ich. Zum Zeitvertreib belauschte ich ein Kreditvergabegespräch, das gut vernehmbar hinter einer Glaswand geführt wurde. Der Kreditnehmer war – schien mir – nicht vertrauenswürdig. Die Androhung einer Schufa-Auskunftseinholung besorgte ihn, das spürte ich. Den Ausgang der Beratung verpasste ich leider, weil man mich tatsächlich an den Schalter rief.

Der Brief entsprach selbstverständlich nicht den mir undurchschaubaren Poststandards. Irgendwie war er überall einen Zentimeter zu lang, zu breit, zu hoch? Ich sag Ihnen gleich – das ist teuer. 4,80 Euro kostete mich das bisschen Überformat. Dafür kann ich das Teil mit meinem Radl selbst ausliefern, nehme noch ein paar Sendungen von anderen Leuten mit und werde bald so reich wie die Thurn und Taxis.

Wenn Herr Dr. Appel, das ist der CEO der Post, oder sein DHL-Mitarbeiter irgendwann mal wieder bei mir fragt, ob ich das Zalando-Paket für den Nachbarn annehme – nee, Herr Appel, mach ich nicht mehr! Vielleicht zum Tarif von 4,80 oder so …

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr