Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.12.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP kritisiert Ablehnung der Sonntagsöffnung bei Möbelmesse

Ralph Sterck, MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Sterck: Kein Verständnis für Entscheidung der Grünen
Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung am 19. Dezember 2017 einen verkaufsoffenen Sonntag am 21. Januar 2018 gegen die Stimmen von CDU und FDP abgelehnt. Erst die Enthaltung der Grünen hat diese für den Kölner Einzelhandel negative Entscheidung ermöglicht. Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion, kommentiert diesen Vorgang:

„Wir Freien Demokraten haben für das wirtschaftsfeindliche Stimmverhalten der Grünen kein Verständnis und schließen uns der Kritik des Vereins Stadtmarketing vollinhaltlich an. Traditionell gab es zur Internationalen Möbelmesse einen verkaufsoffenen Sonntag, da das ausländische Publikum eine Sonntagsöffnung gewöhnt ist und für die Möbelmesse am Standort Köln eine wichtige Werbung darstellt. Dieser Beschluss gegen einen verkaufsoffenen Sonntag schadet dem Kölner Einzelhandel und die KölnMesse. Die Entscheidung ist für die Händler in der Innenstadt und die Kölner Messe nicht nachvollziehbar. Insbesondere da die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Kirstin Jahn, selbst stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Köln Messe ist.

Noch in seiner Sitzung am 28.09.2017 hatte der Rat die Verwaltung beauftragt, weiterhin bis zu drei verkaufsoffene Sonn- und Feiertage im Jahr in der City und je Stadtteile im Rahmen des Ladenöffnungsgesetzes NRW sowie unter Beachtung der aktuell geltenden Rechtsprechung zu prüfen und zur Beschlussfassung den Ratsgremien vorzulegen. Dies wurde entsprechend auch in der hierzu installierten Konsensrunde mit Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung, der Politik und dem Einzelhandel zum Thema "Verkaufsoffene Sonntage 2018“ so behandelt. Leider glänzten dort die Kirchen und Gewerkschaften durch Abwesenheit.

Die Interessengemeinschaften des Einzelhandels und der Wirtschaft sowie die Industrie- und Handelskammer fordern völlig zu Recht von der Politik Rechtssicherheit, da die erforderlichen Werbemaßnahmen für die jeweiligen Anlässe, verbunden mit den Sonntagsöffnungen, einen erheblichen finanziellen Einsatz erfordern, den nicht alle Interessengemeinschaften tragen können. Außerdem besteht für den stationären Handel ein Wettbewerbsnachteil gegenüber dem Onlinehandel und durch den grenznahen Einzelhandel, der diese speziellen deutschen Regelungen nicht kennt. Arbeitsplätze sind deshalb gefährdet.

Das unangekündigte Stimmverhalten der Grünen grenzt an politische Sabotage. Es ist erschreckend, dass hier Ideologie vor Vernunft geht. Der grüne Kooperationspartner CDU sollte hier Klartext reden und verhindern, dass von der Ratsmehrheit weiterer wirtschaftlicher Schaden angerichtet wird.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema 'Köln kann mehr Freiheit'.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr