Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.12.2017

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

FDP: Engpässe bei Bahn in Köln lange bekannt

Reinhard Houben, MdB
Bild vergrößern
Reinhard Houben, MdB
Reinhard Houben, MdB
Bild verkleinern
Reinhard Houben, MdB
Houben: Bankrotterklärung mit Ansage
Laut Pressemeldungen hat die Deutsche Bahn vor wenigen Tagen den Notstand ausgerufen und beim Eisenbahnbundesamt und der Bundesnetzagentur den Streckenabschnitt zwischen dem Kölner Hauptbahnhof und Köln-Mülheim als überlastet angezeigt. Dort sind die Bahntrassen derart ausgelastet, dass keine weiteren Züge mehr fahren können. Hierzu erklärt Reinhard Houben, FDP-Bundestagsabgeordneter:

„Für Tausende Pendler, die täglich im Zug-Stau auf der Hohenzollernbrücke stehen, kommt das alles nicht überraschend. Die Kölner FDP hat schon seit Jahren kritisiert, dass die Hohenzollernbrücke bis zur Kapazitätsgrenze ausgelastet ist und mit täglich über 1200 Zugbewegungen auf sechs Gleisen einen Engpass im westdeutschen Bahnnetz darstellt. Die DB ist Fahrgastaufkommen in den Spitzenstunden des Berufsverkehrs oder anlässlich großer Veranstaltungen schon lange nicht mehr gewachsen, weshalb eine Erweiterung schon wesentlich früher dringend erforderlich gewesen wäre.

Die Freien Demokraten in Köln hatten frühzeitig gefordert, Planungen und die Finanzierung schnellsten sicherzustellen, um den Bahnknoten Köln auch an diesen wichtigen Engpässen leistungsfähiger zu machen. Leider ist dies versäumt worden. Ich habe daher den Bundesverkehrsminister und die Deutsche Bahn angeschrieben, um in Erfahrung zu bringen, wie der aktuelle Sachstand hierzu aussieht.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr