Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Aktuell: : "Ach, Brakelsiek"
alle Meldungen »

29.07.2017

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Ach, Brakelsiek"

Bild vergrößern
Bild verkleinern
„…oder so“ – die Kolumne von Maren Friedlaender
Wenn ein Dorf, das Sie nicht kennen, in der Nähe einer Stadt liegt, die Sie auch nicht kennen, dann sind Sie in Brakelsiek bei Schieder-Schwalenberg. Deutsche Provinz. Nichts gegen Provinz, da kommen tolle Leute her, zum Beispiel…? Fällt mir gerade keiner ein, aber das liegt an mir.

Aus Brakelsiek jedenfalls kommt unser derzeitiger Bundespräsident. Damit man gleich merkt, wie verwurzelt der Steinmeier in seiner Lippeschen Gegend ist, sitzt er für das ZDF-Sommerinterview mit Frau Schausten an einem Ikea-Biertisch, Eiche hell, Modell „Brakel“ über den Dächern von Brakelsiek und verkündet gleich mal, dass er aus kleinen Verhältnissen stammt. Das Bekenntnis darf nie fehlen bei den Sozis. Stallgeruch!

Steinmeier korrekt im dunklen Anzug, ganz Staatsoberhaupt, obwohl die Szenerie eher nach Wochenend und Sonnenschein aussieht. Aber seien wir dankbar, dass uns der Buprä mit seiner Freizeitkleidung verschont. Nur mit Grausen erinnere ich mich an die beigen Sommerinterview-Windjoppen von Helmut Kohl am Wolfgangsee.

Zurück nach Brakelsiek, wo ZDF-Redakteurin Bettina Schausten bei einer lauwarmen Selters medium ebenso lauwarme Fragen stellt oder besser gesagt, GEZ-finanzierte Stichwortgeberin spielt für den auf einer Bierzeltbank, Marke „Brakel robust“, hockenden Steinmeier. Das Geländer, oben Edelstahl poliert, unten Glas entspiegelt, ermöglicht den Blick auf Brakelsiek zu werfen, während die hypotaktischen Sätze des Präsidenten so monoton auf einer Frequenz dahinfließen wie irgendwo unten die Lippe. Das ist ein Fluss.

Die beiden sitzen also oberhalb. Nicht unten bei de Leut, wie der Beck Kurt sagen würde. Oben, über Brakelsiek, da wird so Schausten-sanft gefragt, dass sogar die Tischplatte „Brakel" gelangweilt gähnt und der Bundespräsident im Anzug mit der Antrittskrawatte nochmals Karl Jaspers zitieren darf, wie schon oft, den Satz mit der Heimat, „die da ist, wo ich verstehe und verstanden werde“. Es jauchzen die deutschen Intellektuellen. Gnade, oh Herr, er kennt den Jaspers.

Vor allem aber wird über die Türkei geredet und ich denke: Komisch, der Steinmeier ist doch unser Buprä und nicht der Türken ihrer und konzentriere mich enttäuscht wieder auf das Setting: In der mächtigen Scheune im Hintergrund, da sollen die letzten Hexenverbrennungen stattgefunden haben, bis endlich Steinmeier Juso-Vorsitzender in Brakelsiek wurde und das stoppte.

Also, wenn ich Bundespräsidentin werde, die erste in Deutschland, und mein Sommerinterview gebe, dann lass ich es krachen. Und zwar richtig. Dann wird alle fünf Minuten ein Gläschen Champagner nachgeschenkt und ich fläze im Gucci-Fummel mit Ingo Zamperoni in der Hollywood-Schaukel. Wir qualmen Zigaretten mit Goldfilter und kurze Sätze knallen in deftiger Sprache. Mindestens. Oder Adlon, Franziskaner, Schloss Bensberg. Wenn schon Land ohne König, dann wenigstens ein bisschen Glanz, das mögen die Leut doch oder so...

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr